Alle Kategorien
Suche

Feigensenf selber machen - ein Rezept

Senf ist ein Gewürz, das sehr gern zu Fleischgerichten und besonders beim Grillen gereicht wird. Hierzulande erfreuen wir uns am Senf in einer Art Soße, die herrlich zu vielen verschiedenen Gerichten passt. Aber Senf gibt es mittlerweile nicht mehr nur in mild und scharf. Unzählige Sorten haben sich herausgebildet, darunter auch der Fruchtsenf. Lesen Sie hier ein leckeres Rezept, wie Sie Feigensenf selber machen können.

Senf gibt es in vielen Variationen.
Senf gibt es in vielen Variationen.

Zutaten:

  • 1 EL gelbe Senfkörner
  • 1 rote Chilischote
  • 500g frische Feigen
  • ½ Päckchen Gelfix
  • 500 g Zucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 EL gemahlenes, gelbes Senfpulver
  • 1 ½ EL Dijonsenf
  • weißer Pfeffer

Feigensenf als Variante des Klassikers

  • Senf wird aus verschiedenen Senfkörnen, wie schwarzen, weißen und braunen hergestellt.
  • Die häufigsten Verarbeitungen sind die Pulverform, als Soße oder in Pastenform (der typische Tafelsenf). Erst während der Verarbeitung, wie z. B. der Garung oder des Zerreibens, entfalten die Senfkörner ihr scharfes Aroma.
  • Mittlerweile haben sich unzählige Senfsorten etabliert. Je nach Mischung der verwendeten Senfkörner und dem Mahlgrad entstehen unterschiedliche Senfkonsistenzen. 
  • Aber auch durch Zutaten wie Zucker, Honig, Karamell, Fruchtmost, Zimt, Zitronensaft, Wein, Knoblauch, Tomaten und Paprika verleihen dem Senf verschiedene Geschmacksstufen, die von mild, über würzig bis hin zu sehr scharf reichen.

So machen Sie den Fruchtsenf selber

Mit den angegebenen Zutaten können Sie ca. 600 ml Feigensenf selber machen.

  1. Waschen, schälen und schneiden Sie die Feigen in kleine Würfel und geben Sie sie in einen hohen Topf.
  2. Mischen Sie das Gelfix mit der gleichen Menge Zucker und rühren Sie beides unter die Feigen.
  3. Schneiden Sie die rote Chilischote klein und geben Sie diese zu den Feigen.
  4. Kochen Sie alles auf dem Herd ein und schmecken Sie die Masse mit Senfpulver, Senfkörnern, Dijonsenf, weißem Pfeffer und dem Zitronensenf ab.
  5. Rühren Sie den Senf ständig, damit er nicht anbrennt.
  6. Wenn die Masse aufgekocht ist, fügen Sie den restlichen Zucker hinzu und lassen alles nochmals aufkochen.
  7. 3 Minuten sollte der Feigensenf nun mindestens kochen.
  8. Füllen Sie ihn im Anschluss sofort in Schraubgläser.
  9. Stellen Sie diese auf den Kopf und lassen Sie sie auskühlen.

Feigensenf schmeckt hervorragend zu Käse und ist auch ein beliebtes Mitbringsel.

Teilen: