Alle Kategorien
Suche

FBI-Ränge - Wissenswertes zur US-Bundespolizei

So gut wie jeder hat Scully und Mulder schon mal bei ihren Ermittlungen begleitet oder hat gespannt die Fälle von Fringe verfolgt. Aber wofür ist das FBI denn in der Realität verantwortlich und wie ist es organisiert? Erfahren Sie, was hinter der US-Bundespolizei steckt und welche Ränge bekleidet werden können.

Auch beim FBI gibt es verschiedene Ränge.
Auch beim FBI gibt es verschiedene Ränge.

Der historische Hintergrund und Auftrag des FBIs

  • 1908 gründete der amerikanische Politiker Charles Joseph Bonaparte die staatliche Ermittlungsbehörde "Bureau of Investigation", kurz "BOI" genannt. Zunächst hatte das "BOI" nur 34 Mitarbeiter, die sogenannten Agents und war nicht berechtigt, Schusswaffen zu tragen. Erst 1934 durften die Agents Waffen tragen und ein Jahr später erhielt die Ermittlungsbehörde einen neuen Namen, "Federal Bureau of Investigation", kurz "FBI".
  • 1924 wurde J. Edgar Hoover Direktor der Behörde und war maßgeblich an der Umstrukturierung beteiligt. Bis zur Reorganisation des FBIs - bzw. damals noch BOI - genoss die Ermittlungsbehörde keinen guten Ruf und galt eher als ineffektiv. Durch die Professionalisierung und viele Neuerungen konnte die Bundespolizei enorm an Effektivität und Popularität gewinnen. Über die Jahre entwickelte sich das "Federal Bureau of Investigation" zu einem gut organisierten und professionalisierten innerstaatlichen Geheimdienst.
  • 1972 verstarb Hoover und nach seinem Tod kamen Machtmissbräuche und Vorwürfe der Instrumentalisierung durch die Politik zutage, wodurch der Ruf in der Öffentlichkeit ernorm gelitten hat. Seit diesen Änderungen stieg das Ansehen wieder und bis heute genießt das FBI einen guten Ruf in der US-Bevölkerung.
  • Heute ist die Bundespolizei für die Einhaltung der Bundesgesetzte verantwortlich. Sie klärt bzw. ermittelt in Verbrechen, welche die Grenzen der einzelnen Bundesstaaten überschreiten und somit die Zuständigkeit der einzelnen Polizeibehörden übersteigen. Sie unterstützt und überwacht untergeordnete Organisationen und umfasst einen breites Tätigkeitsfeld. Das FBI ist für rund 200 Verbrechenstypen verantwortlich, zu denen auch terroristische Aktivitäten, Gewalt-, Drogen- und Wirtschaftsverbrechen gehören.

Organisation und Ränge der US-Bundespolizei

  • Der Hauptsitz befindet sich im J. Edgar Hoover Buldiung in Washington D.C. Zudem gibt es rund 57 "Field Offices" (größere Außenstellen), 70 "Legal Attache Offices" (Auslandsstandorte) und rund 400 "Resident Agencies" ("normale" Büros). Die Behörde verfügt außerdem über ein SWAT-Team und diverse Ausbildungsbildungseinrichtungen.
  • Der Direktor des FBIs wird direkt vom US-Präsidenten für zehn Jahre ernannt und untersteht der Kontrolle des Justizministers. Diese Kontrolle schlägt sich in der sogenannten Montagsrunde nieder, in welcher sich wöchentlich Direktor und Justizminister treffen, um über wichtige Themen zu sprechen bzw. zu informieren.
  • In der US-Bundespolizei gibt es, ähnlich wie bei der deutschen Polizei, unterschiedliche Ränge, die einer hierarchischen Ordnung unterstehen. Nach der Ausbildung bekleidet man den Rang eines "New Agents". Je nach Dienstzeit und Einsatzgebiet steigt man in den Rängen auf, und zwar nach folgender Reihenfolge: Special Agent, Supervisory Special Agent, Assistant Special Agent in Charge, Special Agent in Charge, Assistant Director, Deputy Director, Director. Die Dienstzeit eines Agents endet mit dem 55. Lebensjahr.
Teilen: