Alle Kategorien
Suche

Fassadentafeln aus Schiefer erneuern - so gehen Sie vor

Wenn einzelne Fassadentafeln aus Schiefer gebrochen sind, sollten Sie diese erneuern. Dabei ist es wichtig, dass Sie die neuen Platten nicht einfach aufnageln, sondern fachgerecht befestigen.

Reparieren Sie Schäden mit Flickeisen und Sturmklammern.
Reparieren Sie Schäden mit Flickeisen und Sturmklammern. © Dieter_Schütz / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Flickeisen
  • Reparaturklammern
  • Nägel
  • Ersatzplatten
  • Hammer
  • Blechschere

Generelles zum Austausch der Fassadentafeln

  • Die Tafeln sind in der Regel an einem hölzernen Unterbau befestigt. Wenn diese daran angenagelt sind, werden die Nägel von der darüberliegenden Platte verdeckt. Wenn Sie nicht großflächig viele Platten entfernen wollen, brauchen Sie ein Flickeisen, um die Nägel zu entfernen.
  • Sobald die beschädigen Fassadentafeln entfernt sind, können Sie neue an den Platz der beschädigten schieben, aber Sie können diese nicht annageln, denn über den Stellen, an den Sie die Nägel einschlagen müssten, liegen die darüberliegenden Fassadenplatten. Sie können die neuen Tafeln mit Spezialkleber ankleben oder, wie es ein Fachmann machen würde, mit Haken befestigen. Die Befestigung mit Haken ist auf jeden Fall sicher und haltbar.

So können Sie die Tafeln austauschen

  • Das Flickeisen ist ein langes dünnes Metallteil mit Kerben und einem Haken. Schieben Sie das dünne Ende unter die beschädigte Platte, aber über die unbeschädigte, darunterliegende Platte.
  • Hängen Sie eine der Kerben in einen Nagel ein, der die beschädigte Platte hält. Schlagen Sie mit einem Hammer gegen den Haken des Flickeisens, um den Nagel herauszuziehen. Fassadentafeln aus Schiefer sind meistens mit drei Nägeln befestigt. Entfernen Sie alle Nägel und alle Teile der beschädigten Platte.
  • Nageln Sie nun die Reparaturhaken (Sturmklammern) an den Latten fest. Diese Haken sind dünne Metallstreifen, es ist kein Problem, die neue Platte über dieses dünne Blech zu schieben. Wenn die neue Tafel an ihrem Platz liegt, ragen die Ränder der Sturmklammern unter der Platte hervor.
  • Kerben Sie die Platte an der Stelle ein. Biegen Sie die Klammer um die Platte. Schneiden Sie den Metallstreifen so weit ab, dass nur ein kleines Stück über der Platte zu sehen ist.
  • Die Methode hat den Vorteil, dass die Klammern weniger auffallen als Nägel. Wichtiger ist aber, dass Sie die Ersatzfassadenplatten nur so annageln könnten, dass die Nagellöcher offenbleiben. So würde Feuchtigkeit eindringen. Mit den Klammern werden keine Platten durchlöchert.
Teilen: