Alle Kategorien
Suche

Fashion-Illustrator werden - so kann es gelingen

Ein Fashion-Illustrator arbeitet an spannender Stelle in der Modewelt. Er muss gut zeichnen können und ein Auge für Mode haben.

Als Fashion-Illustrator zeichnet man Mode mit Kunst.
Als Fashion-Illustrator zeichnet man Mode mit Kunst.

Fashion-Illustrator ist ein spannender, moderner Beruf im Spannungsfeld zwischen Mode und Grafikdesign.

Fashion bebildern

  • Als Fashion-Illustrator geht es darum, auf optisch ansprechende Weise Kleidung zu zeichnen.
  • Meist geht es dabei um die künstlerische Gestaltung von neuen Kollektionen, bei denen das Flair des Modeschöpfers umgesetzt, eine passende Stimmung transportiert und wichtige Details betont werden sollen. Das ist auch der Unterschied zur Modefotografie.
  • Es gibt aber auch rein technische Zeichnungen, die nicht von der Handschrift des Künstlers geprägt sein sollen, sondern eher sachlich zu sehen sind.
  • Fashion-Illustratoren arbeiten entweder direkt bei großen Modelabels als Angestellte oder sie verkaufen ihre Bilder freiberuflich an Modezeitschriften und werten sie über Blogs etc. aus. Auch in der Werbung oder in Katalogen kommt Fashion-Illustration vor.

Illustrator werden

  • An vielen Kunsthochschulen kann man Modedesign studieren und sich innerhalb dieses Fachs auf Mode-Illustration spezialisieren. Aber auch ein Gafikdesignstudium mit gleichzeitiger Tätigkeit in der Modebranche kann ein echter Türöffner sein.
  • Unerlässlich ist natürlich ein Auge für Schnitte, Kleidungsstile und Modeentwürfe. Aber ebenso braucht ein Fashion-Illustrator künstlerische Visionen und einen eigenen Zeichenstil.
  • Da viele Collagetechniken in Modezeichnungen heutzutage digital nachbearbeitet werden, sollte man gut mit den entsprechenden Programmen umgehen können und viele gängige Grafikprogramme wie Photoshop in Kursen erlernen.
  • Wichtig ist auch eine gute Zusammenarbeit mit dem Modedesigner, der seine Ideen oft von Illustratoren einfangen lässt. Hier kann man mit einer guten Empathie und Fachwissen über Modedesign punkten.
Teilen: