Alle Kategorien
Suche

Farbroller richtig anwenden

Sie möchten die Wände, Türen oder andere Teile der Wohnung streichen oder lackieren? Mit einem richtig angewendeten Farbroller wird es Ihnen leichter fallen als mit dem Pinsel.

So wenden Sie den Farbroller an.
So wenden Sie den Farbroller an.

Was Sie benötigen:

  • Farbroller
  • Abtropf-Gitter oder
  • Farb-Schale
  • Eimer
  • Farbe

Im Vergleich zum Pinsel ist der Farbroller bei größeren Flächen deutlich sauberer anzuwenden und bedeutet meist eine enorme Zeitersparnis. Egal ob mit oder ohne Teleskopstange, der Farbroller ist flexibel einsetzbar und zum Streichen von Wand-, Decken-, Boden- oder anderen größeren Flächen sehr gut geeignet. So wenden Sie das hilfreiche Streich-Werkzeug richtig an:

Das sollten Sie beim Farbroller-Einsatz beachten

  • Vor jedem Streichen mit einer anderen Farbe sollten Sie eine neue Rolle auf den Halter des Farbrollers aufsetzen, um mögliche Verfärbungen oder Unreinheiten zu umgehen. Oft sind selbst in gründlich geputzten Rollen noch Farbreste oder -klumpen vorhanden, die das Streich-Ergebnis teilweise deutlich negativ beeinflussen können. 
  • Achten Sie darauf, dass die Rolle nicht verstaubt, oder mit anderem Dreck belastet ist, sodass dieser sich in die Farbe mischen kann. Feuchten Sie die saubere Rolle vor dem Einsatz außerdem leicht mit Wasser an, dass sich die Fasern besser mit Farbe benetzen können. 
  • Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Sie beim Einkauf auf hochwertige Ware setzen, da minderwärtige Rollen öfter einzelne Faser-Häärchen verlieren und somit später zusammen mit der Farbe an Wand oder Decke kleben. 

So wenden Sie den Roller an

  1. Wenn Sie einen Roller mit einem Abtropf-Gitter benutzen, stecken Sie das Gitter in einen Eimer, der maximal bis zur Hälfte mit der einzusetzenden Farbe gefüllt ist. 
  2. Tunken Sie den Farbroller in die Farbe ein, sodass dieser komplett mit Farbe besetzt ist. Fahren Sie nun zwei- bis dreimal über das Abtropfgitter, ohne erneut den Farbroller in die Farbe einzutunken. 
  3. Nun sollte die Farbe gleichmäßig auf dem Farbroller verteilt sein und Sie können eine Bahn Farbe an der Wand anbringen. Fahren Sie von der Mitte der Wand bzw. Fläche zunächst nach oben und unten und fahren Sie dann ein bis zwei Bahnen nebendran weiter, ohne erneut Farbe aufzunehmen. Anschließend wiederholen Sie den Vorgang, bis die Fläche vollständig gestrichen ist. 
  4. Falls Sie anstelle des Abtropf-Gitters eine Farb-Schale verwenden, verfahren Sie ähnlich. Tunken Sie zunächst den Roller in die Farbe und fahren Sie dann zwei bis dreimal über die gerippte Fläche, um die Farbe optimal zu verteilen. Verfahren Sie anschließend so, wie in Punkt 2 und 3 beschrieben. 
Teilen: