Alle Kategorien
Suche

Farbgestaltung im Flur

Der Flur ist in den meisten Wohnungen ein Sorgenkind. Er ist dunkel, oft zu schmal und hat überdies mehr Türen als Wandfläche. Jeder der Ihre Wohnung betritt sieht als erstes diesen Raum, daher sollten Sie ihn so ansprechend wie möglich dekorieren. Die Farbgestaltung ist dabei von zentraler Bedeutung

Die Farben im Flur sollten mit Bedacht gewählt werden. Nur dann entsteht eine schöne Atmosphäre.
Die Farben im Flur sollten mit Bedacht gewählt werden. Nur dann entsteht eine schöne Atmosphäre.

Farben sparsam einsetzen

Die meisten Flure wirken unruhig, da das Auge viele Elemente sieht. Neben den vielen Türen wirken sich Garderoben mit Kleidung, Schuhschränke und Ablagen störend aus. Versuchen Sie nach Möglichkeit Ihre Ideen Ton in Ton umzusetzen und beim Einrichten auf einheitliche Farben zu achten. 

In einer Farblinie bleiben

Mehr als zwei verschiedene Farben sehen in Fluren selten gut aus. Für eine harmonische Farbgestaltung bietet es sich an, eine weiße Wandfarbe durch Zumischen einer Volltonfarbe in verschiedenen Stufen abzutönen. So wirkt der Flur nicht langweilig, obwohl Sie ihn in einer Farbe gestalten. 

Durch die Farbgestaltung den Raum verändern

Dunkle Flächen wirken größer und näher, als sie tatsächlich sind. Ein langer schmaler Flur lässt sich durch eine geeignete Wandgestaltung optisch verkürzen. Streichen Sie die Stirnseiten in einem dunklen Farbton.

Mit Farbe Flure höher erscheinen lassen

Haben Sie den Eindruck, dass Ihnen im Flur die Decke auf den Kopf fällt? Wirkt der Raum erschreckend niedrig? Streichen Sie entlang den Wänden einen Streifen der Decke im Farbton der Wand. Der Streifen sollte nicht breiter als zehn bis fünfzehn Zentimeter sein. Der Raum sieht sofort wohnlich aus und ist ein perfekter Eingang für Ihr Zuhause.

Den Flur niedriger wirken lassen

Sehr kleine Dielen wirken oft extrem hoch. Die Decke wirkt niedriger, wenn Sie an der Wand einen Streifen in der Farbe der Decke streichen. Das Auge glaubt die Decke dort zu sehen, wo die Farbe der Decke beginnt. In hellen Fluren ist es möglich, die Decke einen Hauch dunkler als die Wände zu streichen.

Mit zarten Tönen arbeiten

Für die  Flurgestaltung sind Pastelltöne besser geeignet als kräftige Farben. Halten Sie sich an sonniges Gelb und Orange, das Sie mit Weiß aufhellen. Grün oder Blau hat bei der Farbgestaltung einen Nachteil. Ihr Teint wirkt im Flurspiegel kränklich und blass. Rot wirkt als Pastellton wie ein wenig vorteilhaftes "Schweinchenrosa". Rot, Grün und Blau sind daher im Flur problematisch.

 

Teilen: