Alle Kategorien
Suche

Familienhunderasse - so finden Sie einen familientauglichen Hund

Ein Hund für die ganze Familie! Er kann Ihren Kindern ein treuer Freund und Gefährte sein und auch Sie und Ihren Partner erfreuen, doch bedenken Sie einige Dinge, bevor Sie den kleinen oder großen Gesellen anschaffen. Lassen Sie sich keineswegs nur vom Äußeren einer bestimmten Hunderasse zum Kauf verleiten, hier zählen vor allem die inneren Werte! Auch gibt es einige Rassen, die als Familienhunderasse besonders geeignet sind.

Ein Familienhund sollte auch einer Familienhunderasse angehören.
Ein Familienhund sollte auch einer Familienhunderasse angehören.

Familienhunderasse kaufen - darauf sollten Sie achten

  • Bedenken Sie, dass Sie als Familienvater oder -mutter nicht den ganzen Tag Zeit für den neuen Hund aufwenden können. Deswegen ist von Arbeitshunden, wie Jagdhunden (z.B. Terrier, Deutschkurz- oder -drahthaar) und von Hütehunden (wie Bordercollie oder Australian Sheperd) oder gar von Herdenschutzhunden (wie den Kuvacz) abzuraten. Wenn Sie sich für einen Mischling entscheiden, sollten Sie vorher mit Tierheim, Vorbesitzer oder Züchter abklären, ob der Hund einen starken Hüte- oder Jagdtrieb hat.
  • Auch um sogenannte Ein-Mann-Hunde, wie den Dobermann oder den Chow Chow, sollten Sie einen großen Bogen machen. Diese Rassen sind keine Familienhunderassen und suchen sich eine Bezugsperson und lassen im schlimmsten Fall keinen anderen Menschen an diese heran.
  • Suchen Sie die Hunderasse auch danach aus, ob Sie in der Stadt oder auf dem Land wohnen. In der Stadt sollten Sie sich eher für einen kleineren Hund, der weniger Bewegung benötigt (z.B. Malteser und Pekinese), entscheiden, auch schon weil es praktischer ist und weniger Stress für einen unterforderten Hund bedeutet, der dann womöglich zu jedem Passanten hinrennt.
  • Dann ist noch die Frage entscheidend, ob zuerst der Hund oder die Kinder da sind. Ist ein Hund in einer Familie etabliert und es kommt ein kleines Baby hinzu, muss der Hund früh genug an die neue Situation gewöhnt werden. Üben Sie schon vorher mit dem Hund, dass er nicht allein ins Kinderzimmer oder auf eine Decke im Wohnzimmer, wo Sie sich eventuell später mit dem Baby hinlegen, darf. Ist er dieses Verhalten bereits vor Ankunft des Babys gewöhnt, wird es später keinen Stress für ihn bedeuten. Lassen Sie den Hund ruhig das Kind beschnuppern, aber lassen Sie ihn niemals mit einem Säugling allein.
  • Kommt der Hund in eine "fertige" Familie achten Sie von Anfang an konsequent darauf, dass er das schwächste Mitglied in der Gemeinschaft ist und die unterste Rangstellung auch unter dem kleinsten Kind besitzt.
  • Achten Sie bei sehr kleinen Kindern darauf, einen besonders ruhigen und genügsamen (vielleicht einen alten) Hund auszusuchen. Und achten Sie darauf, das der Hund nicht so groß ist, dass er Ihre KInder hinter sich herschleifen kann, wenn Sie mit ihm spazieren gehen.
  • Suchen Sie sich einen Welpen beim Züchter aus, nehmen Sie einen, der gleich auf Sie zugeht und sich von Ihnen berühren und auf den Rücken drehen lässt. Dies wird auch später ein menschenoffener Hund sein, der sich von Ihren Kindern schon mal was gefallen lässt.

Dies sind geeignete Familienhunderassen

  • Mops und Tibetterrier sind geeignete Familienhunderassen, die auch in der Stadt zu halten sind, da Sie nicht sehr viel Bewegung benötigen und nicht allzu groß sind. Natürlich benötigen Sie dennoch die täglichen Spaziergänge, wie jeder andere Hund. Vom Fahrradfahren mit diesen Rassen ist abzuraten.
  • Pudel werden schon seit langer Zeit als folgsame Menschenbegleithunde gezüchtet und es gibt sie in drei verschiedenen Größen.
  • Langhaarige und kurzhaarige Collies sind folgsame Hunde mit nicht zu viel Temperament und gut als Familienhund geeignet, wenn sie auch als etwas empfindlich gelten.
  • Dalmatiner, Golden Retriever und Labrador sind ebenfalls Familienhunderassen, wenn Sie auch etwas größer sind und vor allem der Dalmatiner sehr viel Auslauf benötigt. Sie sind deswegen eher für aktive Familien geeignet, die auf dem Land wohnen.
    Teilen: