Alle Kategorien
Suche

Falsche Erdbeere pflegen - das sollten Sie beachten

Die Falsche Erdbeere ist auch unter den deutschen Namen Indische Scheinerdbeere, Indische Erdbeere und Erdbeer-Fingerkraut bekannt. Die jeweiligen Namen beziehen sich auf die Ähnlichkeit der normalen Erdbeere mit dieser Scheinerdbeere.

Die Falsche Erdbeere ähnelt der Walderdbeere.
Die Falsche Erdbeere ähnelt der Walderdbeere.

Wissenswertes über die falsche Frucht

  • Die Falsche Erdbeere stammt aus Südostasien und wird in Mitteleuropa als Zierpflanze gehalten. Bei der Pflanze handelt es sich um eine krautige und ausdauernde Pflanze. Diese erreicht eine Höhe von 10 - 30 cm. Die Falsche Erdbeere bildet an den Blattansätzen, den sogenannten Knoten, wurzelbildende Ausläufer mit Tochterpflanzen aus. Diese Ausläufer werden bis zu 50 cm lang.
  • Bei der Falschen Erdbeere handelt es sich um eine immergrüne, winterharte Staude. Sie ist bodendeckend und neigt dazu, zu verwildern. Sie wird oft mit der heimischen Walderdbeere verwechselt. Allerdings ist die Falsche Erdbeere kräftiger im Wuchs und an schattigen Plätzen der Walderdbeere deutlich überlegen.
  • Die Blüten der Scheinerdbeere haben eine gelbe Farbe. Hierin unterscheidet sie sich deutlich von der echten oder der Walderdbeere, da diese immer weiße Blüten ausbildet. Die Früchte dieser Pflanze sehen der echten Erdbeere in Form und Farbe sehr ähnlich. Sie sind essbar, im Geschmack aber eher fad.

Richtige Pflege dieser Erdbeere

In unseren Regionen wächst die Falsche Erdbeere vor allem an halbschattigen Plätzen. Sie stellt keine besonderen Ansprüche an den Boden und kann sich sehr schnell ausbreiten.

  • Da sie ein Geflecht aus Ausläufern bildet, können Sie sie sowohl als Bodendecker und Beeteinfassung im Garten einsetzen als auch in Töpfen oder als Hängepflanze kultivieren.
  • Sie können die Falsche Erdbeere im Freien aber auch im Zimmer halten. Im Freien können Sie sie gut mit Pflanzen wie Funkie, Lungenkraut, Bergenie oder Immergrün kombinieren.
  • Die Pflanze stellt zwar keine besonderen Ansprüche an den Boden, dieser sollte aber möglichst humusreich, durchlässig und feucht sein. Den Standort sollten Sie bevorzugt halbschattig auswählen.
  • Wenn Sie Samen der Scheinerdbeere auspflanzen wollen, sollten Sie darauf achten, diese nicht mit Erde zu bedecken, sondern sie flach in Aussaatbehältern in ein entsprechendes, feuchtes Substrat legen und diese an einen geschützten halbschattigen Platz stellen. Sind die Sämlinge kräftig genug, können Sie sie auspflanzen.
Teilen: