Was Sie benötigen:
  • Futterstoff
  • Faden
  • Band
  • Druckknöpfe

Material für den Fallschirm für Kuscheltiere

Um einen Fallschirm zu basteln, benötigen Sie ein Stück Stoff, etwa ein bis zwei Meter belastbaren Faden, bis zu anderthalb Metern Band, einen Stift, Druckknöpfe, eine Schere und eine Nadel.

  • Wenn das Tier richtig fliegen soll, muss der Stoff leicht und dicht sein - gut und preisgünstig ist Futterstoff aus Kunstfaser. Sie benötigen ein Stück, das mindestens doppelt so groß ist wie das Kuscheltier - je größer, desto besser. Wählen Sie eine Farbe, die gut zu dem Tier passt.
  • Besonders schön sieht ein glänzendes, gewebtes Geschenkband in passender Farbe als Geschirr aus. In der Regel reicht eine Länge, die dem vier- bis fünffachen Bauchumfang des Tieres entspricht.

So basteln Sie das Fluggerät

  1. Legen Sie zunächst das Tier auf den Stoff, um die richtige Größe abzuschätzen. Schneiden Sie den Stoff auf mindestens das Doppelte der Größe des Tieres viereckig zu. Bringen Sie Markierungen für Löcher an allen vier Ecken und in gleichmäßigen Abständen je drei Markierungen an den Kanten an.
  2. Nun messen Sie 16 Stücke Faden ab, die etwa doppelt so lang wie das Tier sind, und nähen ein Ende jedes Fadens mit einigen Stichen an einer der Markierungen am Stoff fest. Fassen Sie an jeder Seite je die Hälfte der Fäden zusammen und knoten Sie die losen Enden zusammen.
  3. Legen Sie für den Sitzgurt des Fallschirms das Band in Form einer Acht um die Hinterbeine (Oberschenkel) des Tieres und nähen Sie die Enden zusammen. Eine solche Acht basteln Sie als Brustgurt auch für die Vorderbeine an und legen sie so an, dass das Band sich auf dem Rücken kreuzt.
  4. Verbinden Sie nun die beiden Schlaufen mit einer weiteren Schlaufe, die mit Druckknöpfen an den Enden versehen wird. Solche Schlaufen bringen Sie auch an den Seiten zwischen Brust- und Sitzgurt an. Schließen Sie die Druckknöpfe.
  5. Binden Sie die geknoteten Enden der Fäden so am Geschirr fest, dass das Tier in einer vernünftigen Position daran hängt, bei einem Teddybären eignen sich die Schultern. Wenn ein Probeflug fehlschlägt, ändern Sie die Aufhängung.