Alle Kategorien
Suche

Fallrohr für die Regenrinne richtig montieren

Ein Fallrohr für die Regenrinne können Sie leicht selber montieren. Für die Selbstmontage sind insbesondere Fallrohre aus Kunststoff geeignet.

Ein Fallrohr lässt sich leicht montieren.
Ein Fallrohr lässt sich leicht montieren.

Was Sie benötigen:

  • Säge
  • Bohrmaschine
  • Ringschlüssel

Im Laufe der Zeit können aufgrund von Witterungseinflüssen sowohl die Regenrinne als auch das Fallrohr Schäden aufweisen. Ein Fallrohr können Sie relativ leicht selber montieren. Das gilt insbesondere für Fallrohre aus Kunststoff. Im Fachhandel werden mittlerweile Dachrinnensysteme angeboten, die nahezu ohne Werkzeug montiert werden können.

So montieren Sie ein Fallrohr

  1. Für die Selbstmontage sind auf jeden Fall Fallrohre aus Kunststoff vorzuziehen. Für die Montage von Fallrohren aus Metall benötigen Sie nämlich einen Lötkolben und Fertigkeiten im Löten. Die Kosten für das benötigte Werkzeug können dann mitunter höher sein als der Arbeitslohn eines Handwerkers.
  2. Falls an Ihrem Haus eine Regenrinne aus Zinkblech installiert ist, können Sie trotzdem Fallrohre aus Kunststoff montieren. Die Größen von Regenrinnen und Fallrohren sind nämlich genormt, sodass ein Dachrinnensystem aus verschiedenen Materialien bestehen kann.
  3. Mit der Montage des Fallrohrs beginnen Sie am Ablauf der Regenrinne. An dem Ablaufstutzen montieren Sie zunächst einen Rohrbogen. Im Rohrbogen befindet sich eine Nut, in der Sie einen Dichtungsring aus Gummi einsetzen. Die passenden Dichtungsringe sind in der Regel im Lieferumfang enthalten. Danach stecken Sie den Bogen einfach auf den Stutzen.
  4. Sie nehmen dann einen zweiten Rohrbogen und halten diesen an die Wand. Den Abstand zwischen den beiden Bögen messen Sie dann aus und sägen ein entsprechendes Stück Rohr ab. Kunststoffrohre lassen sich hervorragend mit einer feinzahnigen Säge schneiden.
  5. Dann montieren Sie den Rohrbogen an das Rohr und anschließend beides zusammen an den Bogen, den Sie bereits an der Dachrinne montiert haben.
  6. Im nächsten Schritt montieren Sie dann Rohrschellen an die Hauswand. Die Schellen werden an die Wand gedübelt. Der Abstand der Schellen sollte maximal 1,5 m betragen.
  7. Danach sägen Sie das Fallrohr auf die erforderliche Länge. Dabei müssen Sie aber beachten, dass es noch ein paar Zentimeter in den oberen Rohrbogen hineinragt. Deshalb müssen Sie es etwas länger lassen.
  8. Zum Schluss stecken Sie das Fallrohr in den oberen Bogen und fixieren es mit den zuvor montierten Schellen. Die Schellen bestehen aus zwei Hälften, die mit Schrauben verbunden werden. Zur Befestigung benötigen Sie einen Ringschlüssel in der entsprechenden Größe.
Teilen: