Alle Kategorien
Suche

Falknerausbildung absolvieren - so gehen Sie vor

Mit einer abgeschlossenen Falknerausbildung können Sie entweder Greifvögel für die Jagd einsetzen oder Sie arbeiten in Vogelwarten oder bei Veranstaltungen, wo Sie Ihre Vögel vor Publikum fliegen lassen.

Eine Falknerausbildung dauert nicht lang.
Eine Falknerausbildung dauert nicht lang. © Anguane / Pixelio

Die Falknerei wird auch Beizjagd genannt und hat in vielen Ländern eine lange Tradition. Diese spezielle Form der Jagd wurde 2010 in die UNESCO-Weltliste des immateriellen Erbes der Menschheit aufgenommen.

Die Tradition der Beizjagd

  • Bei der Beizjagd werden besondere Arten der Greifvögel ausgebildet, um mit ihnen Kleinwild zu jagen. Hierbei werden vor allem Habichte, Falken und Steinadler eingesetzt.
  • Als Falkner können Sie abgesehen von der Beizjagd auch in Zoos oder Vogelparks arbeiten, wo Flugvorführungen stattfinden. Hierbei informieren Sie die Zuschauer über die Vögel und sollten daher auch Geschick im Umgang mit Menschen mitbringen. Ein weiteres Einsatzgebiet für einen Falkner sind Film und Fernsehen.
  • Um als Falkner tätig zu werden, sollten Sie am besten schon eine Jägerprüfung abgelegt haben, in manchen Bundesländern ist die bestandene Jägerprüfung für die Zulassung zur Falknerprüfung sogar Pflicht.

So machen Sie eine Falknerausbildung

  • Eine Falknerausbildung können Sie in einer Falknerei oder einer Jagdschule machen. Diese Lehrgänge finden oft an mehreren Wochenenden oder als Wochenkurs statt.
  • Bei der Falknerausbildung bekommen Sie Unterricht in der allgemeinen Greifvogelkunde, Sie lernen, wie Sie Ihre Vögel richtig halten, füttern und pflegen und natürlich, wie Sie die Vögel zur Jagd abrichten. Daneben müssen Sie auch die rechtlichen Vorschriften kennen, in denen festgelegt ist, wann und wo Sie als Falkner auf die Jagd gehen dürfen und was dabei zu beachten ist.
  • Nach dem Lehrgang findet die Jäger- und Falknerprüfung statt. Mit dem Bestehen dieser Prüfung ist Ihre Falknerausbildung beendet und Sie bekommen Ihren Falknerjagdschein ausgehändigt. Mit diesem Schein sind Sie berechtigt, mit Greifvögeln auf die Jagd zu gehen.
  • Mit einem Falknerjagdschein dürfen Sie auch in einem eigenen Gehege Greifvögel halten, allerdings ist hierfür eventuell eine zusätzliche Gehegegenehmigung erforderlich. Je nach Bundesland sind die Vorschriften für die Haltung von Greifvögeln unterschiedlich.

Nicht in allen Bundesländern ist der Besuch eines Lehrgangs Pflicht, um an der Falknerprüfung teilzunehmen. Wenn Sie also denken, dass Sie die Prüfung ohne einen Lehrgang bestehen, können Sie die Falknerprüfung auch in einem anderen Bundesland ablegen, wenn in Ihrem eigenen Bundesland eine Kurspflicht besteht.

Teilen: