Alle Kategorien
Suche

Fake-Nasenpiercing tragen – so wird es eingesetzt

Wer sich nicht für immer einen Ring durch die Nase stechen lassen möchte, kann auch mit einem Fake-Nasenpiercing tolle Akzente setzen

Nasenpiercing - Fake oder echt?
Nasenpiercing - Fake oder echt? © Paul-Georg Meister / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Magnet-Nasenpiercing
  • Fake-Nasenpiercing zum Festklemmen

Das Magnet-Nasenpiercing einsetzen

Das Magnet-Piercing besteht aus einem kleinen Schmuckstein für die Außenseite der Nase und einem Gegenstück für die Naseninnenwand, welches magnetisch ist. Hierdurch werden die beiden Teile auch ohne eine sichtbare Verbindung an Ort und Stelle gehalten. Hierdurch ist das Magnet-Piercing von einem echten Nasenschmuck dieser Art nicht mehr zu unterscheiden.

  1. Zunächst müssen Sie entscheiden, an welchem Nasenflügel Sie das Fake-Nasenpiercing tragen möchten.
  2. Mit dem Zeigefinger der gegenüberliegenden Hand führen Sie dann das magnetische Zwischenstück in das gewählte Nasenloch ein. Es sollte sich etwa auf Höhe des Nasenflügelbogens befinden. Einfacher fällt dies vielen Leuten, wenn Sie den Kopf leicht zu der Seite neigen, auf welcher Sie das Gegenstück gerade einsetzen.
  3. Mit Daumen und Zeigefinger der anderen Hand legen Sie dann den kleinen Schmuckstein auf die Außenseite der Nase, und zwar genau an die Stelle, an welche Sie von innen das magnetische Gegenstück gegen die Nasenwand drücken.
  4. Erst wenn sich beide Hälften des Fake-Nasenpiercings magnetisch miteinander verbunden haben, können Sie diese loslassen.

Extra-Tipp: Entfernen Sie das Magnet-Piercing besser nicht über einem Waschbecken. Sobald Sie den Schmuckstein abnehmen, löst sich auch das magnetische Gegenstück und könnte so leicht im Abfluss verschwinden

Das Fake-Piercing zum Festklemmen einsetzen

Noch schneller und einfacher ist das Fake-Piercing zum Festklemmen einzusetzen. Es handelt sich dabei letztlich um ein Art Haken, der mit einem Schmuckstein oder Ähnlichem versehen ist. Obwohl hier eine dünne Drahtverbindung zwischen dem äußeren und dem inneren Teil des Piercings zu sehen ist, erkennen die meisten Personen nicht (sofort), dass es sich dabei um einen Fake handelt.

  1. Nehmen Sie das Fake-Nasenpiercing zum Festklemmen zwischen Daumen und Zeigefinger Ihrer Schreibhand.
  2. Führen Sie es so an den Nasenflügel, dass die Schmuckseite des Piercings sich außerhalb befindet und das entsprechende Metallgegenstück im Innern der Nase ist.
  3. Drücken Sie abschließend leicht mit Daumen und Zeigefinger gegen die Piercing-Hälften. Hierdurch werden diese an Ihrem Nasenflügel befestigt und können nicht mehr so einfach herausfallen.
Teilen: