Alle Kategorien
Suche

Fahrzeugschein: ein Etui selber nähen - so geht's

Detailverliebt passt bei Ihnen die Geldbörse zur Handtasche und die Handtasche zu den Schuhen? Nähen Sie sich passend dazu ein Etui für Ihren Fahrzeugschein, um eine etwaige Verkehrskontrolle elegant zu meistern, denn eine wahre Stilikone hat niemals Urlaub.

Nähen Sie sich ein Fahrzeugschein-Etui.
Nähen Sie sich ein Fahrzeugschein-Etui.

Was Sie benötigen:

  • Außenstoff
  • Innenstoff
  • evtl. Volumenvlies
  • Transparent- oder Zeitungspapier
  • Garn
  • Nähmaschine

Das Etui für den Fahrzeugschein vorbereiten

  1. Zunächst entscheiden Sie sich für einen Stoff Ihrer Wahl. Sofern Sie Baumwolle oder Stoffe von ähnlicher Beschaffenheit für das Etui verwenden wollen, ist es ratsam, einen Außen- sowie Innenstoff zu verwenden. Zur Unterfütterung ist ein Volumenvlies eine Überlegung wert, jedoch kein Muss.
  2. Nehmen Sie sich ein Stück Transparent- oder Zeitungspapier, legen den zusammengeklappten Fahrzeugschein auf und umranden diesen. 
  3. Vergrößern Sie das aufgemalte Rechteck pro Seite um etwa sechs Millimeter. Das beinhaltet die Nahtzugabe von einem halben Zentimeter sowie einem kleinen Puffer für das leichte Verstauen des Fahrzeugscheins. Schneiden Sie die Vorlage aus.
  4. Übertragen Sie die Schablone je zweimal auf den Außen- sowie Innenstoff und schneiden die vier Teile anschließend aus. Haben Sie sich entschieden, das Etui zu polstern, benötigen Sie noch zwei Stücke Volumenvlies.

So wird aus den einzelnen Teilen ein Fahrzeugschein-Etui

  1. Legen Sie je ein Stück des Außen- und Innenstoffs rechts auf rechts aufeinander. Angenommen, Sie verwenden zudem Volumenvlies, liegt dieses oben auf. 
  2. Stecken Sie die Stoffteile fest und nähen eine der langen Seiten mit einem Steppstich zusammen. Diesen Arbeitsschritt wiederholen Sie mit den übrigen zwei beziehungsweise drei Stoffstücken.
  3. Wenden Sie die beiden Hälften des Fahrzeugschein-Etuis. 
  4. Bügeln Sie die Kanten glatt. Diese sind später die Öffnung der Hülle.
  5. Als Nächstes legen Sie die beiden Stoffpakete rechts auf rechts und nähen entlang der drei noch unvernähten Seiten. Hier haben Sie die Wahl zwischen einem Stepp- oder Zickzack-Stich. Der Vorteil des Zickzack-Stiches ist, dass Sie so direkt die Kanten versäubern können. Das ist bei einem stark ausfransenden Material unabdingbar. Wenden Sie das fertige Etui für Ihren Fahrzeugschein.
Teilen: