Alle Kategorien
Suche

Fahrzeuglackierer und sein Gehalt - Wissenswertes zum Verdienst und Karrierechancen

Berufe im Bereich Kfz-Handwerk sind bei männlichen Jugendlichen seit Jahren gefragt. Wer es nicht ganz so technisch, sondern eher künstlerisch mag, für den eignet sich eine Tätigkeit als Fahrzeuglackierer. Wie hoch das Gehalt ausfällt, ist von mehreren Faktoren (Betrieb, Region, Berufserfahrung) abhängig.

Lackierarbeiten mit Hand sind nicht immer frei von gesundheitlicher Gefährdung.
Lackierarbeiten mit Hand sind nicht immer frei von gesundheitlicher Gefährdung.

Zu den krisensicheren Kfz-Berufen gehört neben dem Kfz-Mechatroniker und dem Karosserie-Instandhaltungstechniker der Fahrzeuglackierer. Als IT-Experte lässt sich sicherlich schon beim Berufseinstieg mehr verdienen. Wenn Sie regelmäßig Weiterbildungen absolvieren und einen Meisterabschluss machen, sollten Sie mit dem Verdienst auskommen.

Fahrzeuglackierer mit zahlreichen Einsatzmöglichkeiten

  • Als Fahrzeuglackierer ist eine Ihrer Aufgaben, das Lackieren und Gestalten von Fahrzeugen und Aufbauten verschiedenster Art. Dazu gehört auch das Anfertigen von Schriftzügen und Motiven. Künstlerisch können Sie sich bei Design- und Effektlackierungen hervortun.
  • Sie beurteilen Karosserie- und Lackschäden und kümmern sich vor der eigentlichen Lackierung um den Untergrund.
  • In modernen Lackierbetrieben müssen Sie sich an computergesteuerten Lackierstraßen zurechtfinden. Das betrifft nicht nur die Bedienung, sondern auch die Wartung und Instandsetzung. 
  • Als Fahrzeuglackierer können Sie einen Job in Fachwerkstätten für Fahrzeug- und Schienenfahrzeuglackierung, in Betrieben des Fahrzeugbaus sowie im Boots- und Yachtbau bekommen.

Gehalt und Aufstiegsmöglichkeiten

Das Einkommen für Fahrzeuglackierer unterscheidet sich zum einen je nach Bundesland und zum anderen je nach tarifvertraglicher Bindung.

  • Bei Firmen mit Tarifbindung liegt das monatliche Gehalt bei etwa 2.550 Euro brutto. Bei freien Betrieben zahlt man wesentlich weniger. Im Durchschnitt verdienen Sie hier zwischen 1.400 und 2.100 Euro.
  • Im Kfz-Gewerbe Bayern zahlt man Ihnen während der Ausbildung eine Vergütung in einem Autohaus von etwa 650 Euro (1. Lehrjahr), 670 Euro (2. Lehrjahr) und 770 Euro (3. Lehrjahr).
  • Die Ausbildungsvergütung in Maler- und Lackierbetrieben (Tarife Maler und Lackierer Bayern) liegt bei rund 450 Euro (1. Lehrjahr), 500 Euro 2. Lehrjahr) und 640 Euro (3. Lehrjahr).
  • Wenn Sie sich zum Maler- und Lackierermeister weiter qualifizieren, können Sie als Richtwert mit circa 3.300 Euro brutto im Monat ausgehen.

Je nach den persönlichen Voraussetzungen und örtlichen Gegebenheiten kann das Gehalt darunter oder darüber liegen. Mit zunehmender Berufserfahrung und Personalverantwortung steigen die Verdienste erfahrungsgemäß an.

Teilen: