Alle Kategorien
Suche

Fahrtkostenerstattung beim Arbeitsamt beantragen - so geht's

Sollten Sie auf der Suche nach neuer Arbeit sein, kann es durchaus vorkommen, dass Sie längere Wege zu Vorstellungsgesprächen machen müssen. Damit Sie durch Ihr Vorstellungsgespräch nicht finanziell zu sehr belastet werden, gibt es vom Arbeitsamt die sogenannte Fahrtkostenerstattung.

Stellen Sie einen Antrag auf Fahrtkostenerstattung.
Stellen Sie einen Antrag auf Fahrtkostenerstattung. © Gerd Altmann / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Sachkenntnisse

So beantragen Sie Fahrtkostenerstattung vom Arbeitsamt

Nachfolgend können Sie lesen, was Sie tun müssen, um eine Fahrtkostenerstattung vom Arbeitsamt zu beantragen:

  • Um eine Fahrtkostenerstattung vom Arbeitsamt zu bekommen, sollten Sie Ihr zuständiges Arbeitsamt zuerst einmal informieren, dass Sie ein Vorstellungsgespräch z. B. in einer entfernten Gegend haben. Nun ist es so, dass Ihnen, wenn Sie das Vorstellungsgespräch erst in ein paar Tagen haben, das Arbeitsamt einen Vordruck zusendet.
  • Es gibt allerdings auch die Möglichkeit, dass das Arbeitsamt in Vorleistung geht, wenn Ihr Vorstellungsgespräch z. B. schon am nächsten Tag stattfinden soll und Sie gar kein Geld haben, um zu dem Vorstellungsgespräch zu kommen. Soll heißen, wenn Sie eine schriftliche Einladung vorlegen können für z. B. eine schnell zu besetzende Stelle, dann kann das Arbeitsamt Ihnen die Fahrtkostenerstattung auch in Form einer Barzahlung am selben Tag aushändigen.
  • Dieses liegt natürlich immer im Ermessen des Arbeitsamtes, aber in der Regel sollte das gehen, weil das Arbeitsamt ja daran interessiert ist, Sie in Arbeit zu bringen. Hierzu sollten Sie allerdings mit dem für Sie zuständigen Berater vom Amt sprechen. Erklären Sie Ihren Fall und fragen Sie nach einem Eilantrag.

Die Formulare ausfüllen

  • Wenn Sie allerdings noch etwas Zeit haben für Ihr Vorstellungsgespräch, dann können Sie warten, bis Sie Ihren Vordruck vom Arbeitsamt erhalten. Diesen Vordruck müssen Sie teilweise ausfüllen und der andere Teil wird von Ihrem vielleicht zukünftigen Arbeitgeber ausgefüllt.
  • Hierbei müssen Sie Ihre genaue Anschrift, Ihre Arbeitsamtsnummer usw. angeben. Dann sollten die Kilometerangaben ganz genau angegeben werden. Am besten berechnen Sie Ihre Kilometer, wenn Sie mit dem eigenen Auto fahren, im Internet mit einem Routenplaner, und setzen die Kilometer dann in Ihren Antrag zur Fahrtkostenerstattung vom Arbeitsamt ein.
  • Hier wird auch gefragt, wie lange Sie unterwegs waren. Dann sollte der vielleicht zukünftige Arbeitgeber ausfüllen, wann Sie bei ihm zum Vorstellungstermin waren und wie lange Sie sich vorgestellt haben. Der vielleicht zukünftige Arbeitgeber wird in dem Vordruck zur Fahrtkostenerstattung vom Arbeitsamt auch nach Art der Arbeit und der Dauer befragt.
  • Soll heißen, das Arbeitsamt möchte auch wissen, um welche Arbeit Sie sich genau bewerben. Wenn Sie anschließend noch die Unterschrift des vielleicht zukünftigen Arbeitgebers mit Zeitangaben auf dem Vordruck haben, und Sie selbst das Schriftstück abgezeichnet haben, können Sie es dem Arbeitsamt einreichen.

Wenn Sie sich im Ausland vorstellen möchten, fragen Sie zuerst beim Arbeitsamt nach, ob die Fahrtkostenerstattung auch in diesem Fall gewährt wird.

Teilen: