Alle Kategorien
Suche

Fahrradsitz für Ihr Kind sicher montieren - so geht's

Ein Fahrradsitz für Kinder ist praktisch und im Vergleich zu den populären, aber teils etwas sperrigen Fahrradanhängern äußerst platzsparend. Um die Sicherheit des mitfahrenden Kindes zu gewährleisten, ist es allerdings entscheidend, dass der Fahrradsitz richtig montiert und verwendet wird. Dazu sollten Sie einige Hinweise beachten.

Sicher mit Kind im Fahrradsitz unterwegs
Sicher mit Kind im Fahrradsitz unterwegs

Was Sie benötigen:

  • Fahrradhelm
  • Klemmschutz für Sattelfederung
  • Zweibeinständer

Hinweise zur Montage von Fahrradsitzen

Da Fahrradsitze je nach Modell und Art des Fahrrads auf unterschiedliche Art und Weise montiert werden, gilt es dabei grundsätzlich, die Anweisungen des Herstellers zu befolgen. Folgende Empfehlungen werden Ihnen aber in jedem Fall weiterhelfen:

  1. Stellen Sie bereits vor dem Kauf eines bestimmten Fahrradsitzes für Kinder sicher, dass sich dieser ordnungsgemäß an Ihrem Fahrrad befestigen lässt.
  2. Beachten Sie bei Fahrradsitzen für hinten insbesondere, dass die meisten Gepäckträger nur für Lasten von maximal 25 kg ausgelegt sind.
  3. Wenn Sie bezüglich der Kompatibilität unsicher sind, sollten Sie Ihr Fahrrad auf jeden Fall mit in den Fahrradladen nehmen und einen Experten um Rat fragen
  4. Da manche Montageanleitungen alles andere als leicht verständlich sind, ist es häufig am sichersten, den Kinderfahrradsitz auch direkt im Fahrradladen von dem Experten befestigen zu lassen.

So sorgen Sie für die Sicherheit Ihres Kindes

Über die spezifischen Eigenschaften von verschiedenen Fahrradsitzen für Kinder hinaus gibt es durchaus eine Reihe von allgemeinen Sicherheitshinweisen, die Sie bei Montage und Verwendung des Sitzes in jedem Fall beachten sollten.

  1. Sorgen Sie immer dafür, dass Ihr Kind beim Fahren im Fahrradsitz einen Helm trägt und dass seine Füße gesichert sind, sodass diese nicht in die Speichen geraten können.
  2. Lassen Sie Ihr Kind niemals (!) im Fahrradsitz sitzen, ohne das Fahrrad festzuhalten oder selbst darauf zu sitzen, damit es nicht samt Kind zur Seite umkippen kann.
  3. Sorgen Sie für alle Fälle aber auch mit einem passenden Zweibeinständer dafür, dass Ihr Fahrrad auch dann nicht so leicht umkippen kann, wenn Sie abgestiegen sind, Ihr Kind aber noch im Fahrradsitz sitzt.
  4. Da Kinder sich beim Fahren im Fahrradsitz häufig an Ihrem Sattel festhalten, sollten Sie dessen Federung unbedingt mit einem geeigneten Klemmschutz abdecken, um ein Einklemmen der Finger zu vermeiden.

Wenn Sie diese Hinweise beachten, können Sie Ihr Kind durchaus sicher im Fahrradsitz transportieren. Dennoch sollten Sie natürlich immer besonders vorsichtig fahren und die Sicherheit des Sitzes regelmäßig überprüfen (lassen).

Teilen: