Alle Kategorien
Suche

Fahrradpedale abmontieren - so geht's

Fahrradpedale abmontieren - so geht´s1:36
Video von Bruno Franke1:36

Sie wollen Ihre Fahrradpedale abmontieren? Das geht ganz einfach. Man sieht zwar nicht auf den ersten Blick, wie es funktioniert, aber mit Hilfe von ein paar Hinweisen kriegen Sie das in nur wenigen Minuten hin.

Was Sie benötigen:

  • Pedal- Maulschlüssel (Maulweite 15 mm)
  • eventuell 8-mm-Innensechskantschüssel
  • kleiner Hammer bei Bedarf
  • Arbeitshandschuhe
  • Putztuch

Die Pedale am Fahrrad können Sie ganz leicht abmontieren. Die Pedale sind an den Tretkurbeln montiert und die Kraftübertragung erfolgt dadurch, dass das Kettenrad nach vorne gedreht wird.

So können Sie die Fahrradpedale abmontieren

  1. Sie können zum Abmontieren einen speziellen schmalen Pedal-Maulschlüssel mit einer Maulweite von 15 mm verwenden. Die Ausnahme kann 9/16  Zoll sein. Ebenso gibt es bereits Pedale, bei denen diese Bereiche für übliche Maulschlüssel breit genug sind.
  2. Oft sind Pedalachsen ebenso mit einem 8-mm-Innensechskant (Inbus) montiert. Da kann ein handelsüblicher Innensechskantschlüssel bei der Kurbelinnenseite angesetzt werden.
  3. Bevor Sie mit der Fahrradreparatur beginnen, überprüfen Sie Ihre Pedaltechnik und suchen sich den passenden Schlüssel heraus. Vielfach ist er bereits Teil des Reparatursets.
  4. Denken Sie daran, dass das linke Fahrradpedal ein Linksgewinde und das rechte Pedal ein Rechtsgewinde aufweist. Es wäre ungünstig, wenn Sie in die falsche Richtung schrauben, gerade wenn sich an den Pedalen schon Rost gebildet hat, ist es so nur noch schwieriger, diese zu lösen. Setzen Sie den Maulschlüssel an und drehen Sie so lange, bis das Fahrradpedal abmontiert ist. Dann machen Sie mit dem zweiten Pedal genau dasselbe, bis es abmontiert ist.
  5. Bei benutzten Fahrrädern ist das Abmontieren vom Fahrradpedal eine schmutzige, ölverschmierte Angelegenheit. Arbeitshandschuhe sind dabei durchaus angebracht.
  6. Wenn Sie die neuen Pedalen anmontieren, achten Sie darauf, diese mit einem Drehmoment von 35 Nm anzuschrauben. Sie können die Pedalen zwar nicht verlieren, wenn sie nur locker befestigt sind, aber es kann zu einer Beschädigung des Gewindes kommen.
  7. Bei der Wahl von neuen Fahrradpedalen sollten Sie unterscheiden je nach Nutzung. Ein Rennradfahrer braucht eher ein Klickpedal und ein Mountainbikefahrer eher ein Pedal, auf dem er auch bei Regen nicht abrutscht. Lassen Sie sich in bei einem Fahrradhändler beraten. Es gibt Blockpedale, Bärentatzen, Hakenpedale, Klickpedale, Magnetpedale und Großflächenpedale. Da ist wirklich für jeden Geschmack und jede unterschiedliche Fahrradnutzung etwas dabei.

Weiterer Autor: Brigitte Aehnelt

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos