Alle Kategorien
Suche

Fahrradlampe anschließen an Nabendynamo - so geht's

Wenn Ihr Fahrrad über einen Nabendynamo verfügt oder Sie es mit einem solchen ausgerüstet haben, sollten Sie beim Anschließen der Fahrradlampe(n) aufpassen, damit Sie nichts verkehrt machen.

Einen Nabendynamo korrekt anschließen
Einen Nabendynamo korrekt anschließen © CFalk / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Anschlussdraht
  • Seitenschneider
  • Abisolierzange

Besonderheiten beim Anschließen eines Nabendynamos an die Fahrradlampen

Beim richtigen Anschließen eines Nabendynamos an Ihre Fahrradlampen sollten Sie auf das korrekte Anklemmen der entsprechenden Anschlussleitungen achten. Das Anschließen unterscheidet sich doch etwas von dem herkömmlicher Dynamos an die Fahrradlampen Ihres Fahrrades.

  • Nabendynamos sind direkt an der Nabe des Vorder- oder Hinterrades angebracht und sollen für eine effektivere Stromversorgung der Fahrradbeleuchtung sorgen, da sie quasi direkt vom Rad angetrieben werden. Das Durchrutschen des Dynamos beispielsweise bei nassen Reifen entfällt durch den direkten Antrieb.
  • Der Anschluss herkömmlicher Dynamos erfolgt meistens über einen einzigen Draht, da der zweite Anschluss der erzeugten Spannung über den Fahrradrahmen erfolgt.

So schließen Sie einen Nabendynamo an

  1. Schließen Sie zunächst die zwei Anschlusskabel an der bzw. den Leuchten an Ihrem Fahrrad an. Achten Sie dabei darauf, dass Sie vor allem an der Halterung der Lampe, welche sonst durch den Rahmen den zweiten Anschluss erhält, einen guten Kontakt zwischen Lampe und Anschlussdraht bekommen.
  2. Verlegen Sie nun die Kabel so zum Nabendynamo, dass diese in keine beweglichen Teile gelangen können und sicher befestigt werden.
  3. Die Enden der Anschlussdrähte, welche an den Dynamo angeschlossen werden sollen, müssen Sie etwa 15 Millimeter abisolieren.
  4. Führen Sie nun die abisolierten Anschlusskabel in den Anschlussstecker des Nabendynamos ein und biegen Sie diese dann wieder zurück in Richtung des Kabels. Achten Sie dabei darauf, dass sich die Anschlussdrähte nicht berühren können.
  5. Jetzt können Sie den Stecker an den Nabendynamo anschließen und die Beleuchtung ausprobieren, indem Sie das Rad drehen.
Teilen: