Alle Kategorien
Suche

Fahrradkette ölen - so machen Sie es richtig

Fahrradkette ölen - so machen Sie es richtig1:09
Video von Bruno Franke1:09

Die Fahrradkette gehört zu den Verschleißteilen am Fahrrad. Deshalb sollten Sie sie häufig ölen, um die Lebensdauer zu erhöhen.

Was Sie benötigen:

  • Fahrradkettenöl
  • Kettenreinigungsspray

Am Fahrrad befinden sich, wie bei allen anderen Fahrzeugen auch, diverse Verschleißteile. Die Fahrradkette ist davon im besonderen Maße betroffen. Sie ist der Feuchtigkeit und dem Schmutz ungeschützt ausgesetzt und bedarf daher einer besonderen Pflege. Sie sollten die Fahrradkette regelmäßig ölen. Dadurch wird verhindert, dass Spritzwasser an ihr haften bleibt und Korrosion verursacht. Des Weiteren wird die Reibung reduziert, was wiederum zu einem leichteren Lauf des Fahrrads führt.

So ölen Sie die Fahrradkette richtig

  • Zunächst müssen Sie sich beim Fahrradhändler oder im Zubehörhandel Fahrradkettenöl und Reinigungsspray besorgen.
  • Bevor Sie die Kette ölen, müssen Sie sie sorgfältig reinigen. Dazu eignet sich Reinigungsspray am Besten. Sie sprühen die Fahrradkette mit dem Reinigungsspray ein und bürsten sie danach mit einer Bürste sorgfältig ab. Eine Drahtbürste sollten Sie allerdings nur bei sehr hartnäckiger Verschmutzung verwenden. Bei normaler Verschmutzung reicht eine handelsübliche Spülbürste völlig aus.
  • Nachdem Sie die Kette gereinigt haben. Befestigen Sie das Fahrrad auf einen Montageständer oder stellen es einfach auf den Kopf, also auf den Lenker und dem Sattel.
  • Dann ölen Sie die Kette mit dem Kettenöl. Dabei sollten Sie die Kette durch Drehen der Pedale bewegen. Dadurch wird gewährleistet, dass sich das Öl gleichmäßig auf der Kette verteilt.
  • Sie sollten allerdings nur eine geringe Menge Öl auftragen. Es ist sinnvoller, die Fahrradkette häufiger mit einer geringen Menge Öl zu versorgen, als nur selten eine große Menge Öl zu verwenden.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos