Alle Kategorien
Suche

Fahrraddynamo anschließen - so geht's

Nicht immer wird die Beleuchtung am Fahrrad über Batterien mit Strom versorgt. Auch der gute alte Fahrraddynamo wird hierfür gerne eingesetzt, da er gegenüber den Batterien Vorteile bietet. Das Anschließen an die Beleuchtung ist nicht schwer.

Das Licht am Fahrrad richtig anschließen.
Das Licht am Fahrrad richtig anschließen. © Andrea_Kusajda / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Fahraddynamo
  • Lampen mit Anschlussleitungen

Der richtige Fahrraddynamo für die Beleuchtung

  • Beim Fahrraddynamo haben Sie heute die Auswahl zwischen verschiedenen Ausführungen. Im Fachhandel sind Speichendynamos, Nabendynamos und die guten alten Außenläufer erhältlich.
  • Der Unterschied zwischen diesen drei Arten von Dynamos besteht nicht nur in der Art der Montage, sondern auch in unterschiedlichen Anschlussarten und dem Wirkungsgrad.
  • Legen Sie Wert auf eine einfache Montage des Fahrraddynamos, ist der Außenläufer die richtige Wahl. Bei diesem ist auch der Anschluss der Leuchten recht einfach.
  • Allerdings hat der Außenläufer auch den Nachteil, dass dieser bei nassen Reifen leicht durchrutschen kann und so für eine schlechte Stromversorgung der angeschlossenen Lampen sorgt.
  • Einen besseren Wirkungsgrad bietet hier der Nabendynamo, da dieser witterungsunabhängig arbeitet. Das Anschließen erfolgt hier über zwei Leitungen.

So können Sie den Dynamo anschließen

  1. Sie beginnen mit der Montage des ausgewählten Dynamos. Diese nehmen Sie gemäß der Einbauanleitung, die dem Fahrraddynamo beiliegt, vor.
  2. Nach dem Einbau des Fahrraddynamos können Sie mit dem Anschließen der Lampen beginnen. Wenn Sie einen Außenläufer einsetzen, beschränkt sich das Anschließen auf eine einzige Leitung, welche mit den zwei Lampen verbunden wird. Die Masseverbindung erfolgt hierbei über den Rahmen des Fahrrades.
  3. Verlegen Sie dazu die Kabel der beiden Lampen zum Fahrraddynamo, verbinden Sie diese miteinander und schließen Sie die Leitungen beide zusammen an den Fahrraddynamo an.
  4. Das Anschließen eines Fahrraddynamos erfolgt über einen zweipoligen Stecker. Der Anschluss unterscheidet sich nur dadurch von der vorhergehenden Variante, dass hier zusätzlich ein Massekabel vom Anschluss des Dynamos zum Rahmen des Fahrrades verlegt werden muss.
  5. Zum Anschließen des Massekabels an den Rahmen verwenden Sie eine Stelle, welche eine direkte elektrische Verbindung mit dem Rahmen Ihres Fahrrades ermöglicht (am besten verwenden Sie eine nicht lackierte Stelle).
Teilen: