Alle Kategorien
Suche

Fahrradaufkleber wieder entfernen - so bleiben keine Rückstände

Wenn Sie vorhaben, Ihr Rad neu zu lackieren, brauchen Sie sich wenig Gedanken zu machen, dann können Sie einen Fahrradaufkleber mit aggressiven Mittelchen entfernen. Wenn Sie aber lediglich den Aufkleber entfernen möchten, müssen Sie vorsichtiger vorgehen.

Ein Aufkleber lässt sich leider nicht einfach mit einem Putzlappen entfernen.
Ein Aufkleber lässt sich leider nicht einfach mit einem Putzlappen entfernen.

Fahrradaufkleber mit "Hausmitteln" entfernen

  1. Erhitzen Sie den Aufkleber am besten mit einem Föhn. Sie brauchen ein wenig Geduld, bis der Kleber schön heiß ist, kann schon an zwei, drei Minutendauern. Verwenden Sie keine Heißluftpistole. Denn dann laufen Sie Gefahr, den Lack mit anzugreifen.
  2. Reiben Sie danach den Aufkleber mit Seifenwasser weg. 
  3. Rubbeln Sie gegebenenfalls (mit den Fingern) die restlichen Reste weg.
  4. Wenn das nicht genügt, verwenden Sie Bremsenreiniger oder auch Waschbenzin. Es ist eventuell nötig, dass Sie ein mit Waschbenzin getränktes Tuch auf den Fahrradaufkleber legen müssen und das Waschbenzin eine Weile einwirken lassen müssen, bis Sie den Aufkleber wegbekommen.
  5. Wenn Gummireste übrig bleiben, die Sie zwar verteilen können, aber nicht abbekommen, können Sie sie mit einer Pinzette abzupfen, zumindest die größten Gummireste.
  6. Ganz gut vermeiden, dass solche Kleberreste übrig bleiben, können Sie, wenn Sie den Fahrradaufkleber mit viel Geduld ganz langsam abziehen.

Stickern mit speziellen Aufkleber-Entfernern Herr werden

  • Im Handel gibt es Spezialmittel, um Etiketten zu entfernen.
  • Beispielsweise können Sie sich einen Speziallöser von Caramba besorgen.

Einer der sinnigen Gründe, Fahrradaufkleber entfernen zu wollen, ist der, dass Sie Ihr Rad vor Diebstahl schützen wollen.

      Teilen: