Alle Kategorien
Suche

Fahrrad vom Discounter - die Vorteile und Nachteile beim Kauf

Wenn Sie ein Fahrrad vom Discounter kaufen wollen, ist das eine gute Wahl, solange Sie sich im Klaren über die Qualität und die Anforderungen sind. Für einige Zwecke sind diese Räder eine sinnvolle Alternative.

Ein Fahrrad vom Discounter ist nicht schlecht.
Ein Fahrrad vom Discounter ist nicht schlecht.

Was Sie benötigen:

  • "normale" Körpergröße

Das Fahrrad sollte zu Ihnen passen

  • Was zunächst einmal gegen den Kauf Ihres Fahrrades beim Discounter spricht, ist, dass Sie dort meist maximal zwei Rahmengrößen zur Auswahl haben, was bedeutet, dass Sie eine „Standardkörpergröße" haben müssen. Was prinzipiell kein Nachteil sein muss, wenn Ihnen das Rad passt.
  • Im Fachhandel werden Sie vermessen, das bedeutet, dass nicht nur die reine Körpergröße entscheidend ist, sondern auch Ihre Armlänge, Beinlänge und Rumpflänge. Dadurch ist es möglich, Ihnen das Fahrrad individuell passend zu machen - durch einen entsprechenden Lenkervorbau beispielsweise. Das ist beim Discounter nicht möglich.
  • Nach dem Kauf erhalten Sie im Supermarkt zwar meist eine Serviceadresse, wo Sie Ihr Rad zum Service, zur Inspektion oder Reparatur bringen können, jedoch ist das oft weiter weg vom Wohnort und mit Aufwand verbunden. Wenn Sie das Rad dann zu einem Fachgeschäft bringen, kann es sein, dass Sie das zu spüren bekommen, entweder in Form einer hohen Rechnung oder durch lange Wartezeiten.
  • Sie können keine bestimmten Komponenten wählen, sei es Bremssysteme oder Schaltung, auch der Lenker und der Sattel sind so, wie sie sind, was aber nicht schlecht sein muss.

Beim Discounter bekommen Sie auch Qualität

  • Auf der anderen Seite bekommen Sie beim Discounter auch ein gutes Fahrrad zum fairen Preis, was aufgrund großer Stückzahlen und gleicher Bauart möglich ist. Die Qualität wurde bei Tests schon oft unter Beweis gestellt und so manch ein Rad aus dem Supermarkt ist besser als eines zum gleichen Preis beim Fachhändler.
  • Wenn Sie etwas geschickt sind bei der Reparatur und Wartung Ihres Fahrrades, spricht auch nichts gegen einen Kauf beim Discounter, oftmals sind die angegebenen Serviceadressen auch ganz normale Fachgeschäfte in Ihrer Stadt, die sich bereit erklärt haben, den Service zu übernehmen.
  • Sie haben keine Möglichkeit der Einflussnahme auf die Komponenten, jedoch handelt es sich meist um Bauteile, also Bremssysteme und Schaltungen von Shimano im mittleren Preis- und Qualitätssegment. Sie bekommen also keine schlechten Teile.
  • Die Federgabeln haben auch keine schlechte Qualität, sie sind allerdings meist auf ein Standardgewicht ausgelegt und somit sollten Sie zu den Personen gehören, die ein Standardgewicht haben.

Fazit: Die Qualität der Fahrräder ist gut, wenn man keine Extras braucht und mit den normalen Maßen auskommen kann.

Teilen: