Alle Kategorien
Suche

Fahrrad ansprühen - so gelingt der Farbwechsel

Wenn Ihnen die Farbe Ihres Fahrrads einfach zu langweilig geworden ist oder das Rad Flecken aufweist, die sich nicht mehr wirklich entfernen lassen, dann können Sie es mit einer neuen Farbe ansprühen. Wie dies funktioniert, erfahren Sie hier.

Verleihen Sie Ihrem Fahrrad einen neuen Look.
Verleihen Sie Ihrem Fahrrad einen neuen Look.

Was Sie benötigen:

  • Sprühlack
  • Zeitungspapier
  • Abklebeband

Fahrräder unterliegen natürlich auch einem Wandel der Trends. Zu verschiedenen Zeiten und Jahren sind unterschiedliche Farben und Formen modern. Wenn Sie Ihr Fahrrad auch in einem modernen Farbton neu gestalten möchten, gibt es die Möglichkeit des Ansprühens mit einer Lackfarbe.

Das Fahrrad auf den Farbwechsel vorbereiten

Bevor Sie zur Tat schreiten, sollten Sie einige Vorbereitungen treffen, damit das Ansprühen auch gelingt:

  • Besorgen Sie sich zuerst im Handel die Lackfarbe, die künftig Ihr Fahrrad zieren soll. Es genügt eine Sprühlackfarbe, welche wasserfest ist.
  • Legen Sie sich auch eine Menge an Abklebeband und Zeitungspapier zurecht. Beides werden Sie benötigen.
  • Vor dem Ansprühen sollten Sie das Fahrrad auch einer Grundreinigung unterziehen. Auf schmutzigem Untergrund haftet die Farbe nämlich schlecht. Waschen Sie also den Rahmen komplett mit Wasser und etwas Spülmittel ab und reiben Sie ihn trocken.
  • Rostige Stellen sollten Sie im Vorfeld mit etwas Schmirgelpapier plan reiben.

Das Rad mit der Farbe ansprühen

Nun geht es los - das Fahrrad bekommt einen neuen "Anstrich":

  1. Zuallererst sollten Sie alle Stellen mit Klebeband und Zeitungspapier abkleben, die Sie nicht mit der neuen Farbe versehen möchten. Das sind meist die Klingel, der Sattel und andere Accessoires wie Tachometer etc., die sich auf Ihrem Fahrrad befinden. Diese Dinge können Sie aber auch - wenn möglich - vorher abmontieren.
  2. Wenn es keine große Mühe macht, sollten Sie die Räder vorher entfernen - oder Sie müssen sie aufwendig abkleben.
  3. Nun stellen Sie das Rad auf den "Kopf". Sie drehen es also um.
  4. Sprühen Sie nun die Lackfarbe sorgfältig auf den Rahmen. Tragen Sie die Farbe nicht zu dick auf, denn das gibt "Nasen".
  5. Achten Sie darauf, dass Sie alle Stellen erreichen.
  6. Lassen Sie die Farbe trocknen.
  7. Sehen Sie am nächsten Tag nach, ob das Ergebnis zufriedenstellend ist. Wenn die Farbe beim ersten Aufsprühen nicht alles abgedeckt hat - oder noch Stellen der alten Farbe durchscheinen, sollten Sie einen zweiten Ansprühvorgang vornehmen.

Wenn Sie das Fahrrad mit neuer Farbe verschönert haben, lassen Sie diese trocknen und entfernen dann das Abklebeband und das Zeitungspapier. Anschließend montieren Sie die Teile, welche Sie im Vorfeld gelöst haben, wieder an das Fahrrad.

Teilen: