Alle Kategorien
Suche

Fachabitur nach dem FSJ - so geht's

Ein freiwilliges soziales Jahr dient dazu, nach dem Schulabschluss in einen sozialen Beruf hineinzuschnuppern. Es ist jedoch kein Problem, das Fachabitur nach dem FSJ nachzuholen.

Mit dem Fachabitur verbessern Sie Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt.
Mit dem Fachabitur verbessern Sie Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Ein freiwilliges soziales Jahr ist dazu da, um nach dem ersten Schulabschluss, meist der mittleren Reife oder dem Abitur, zunächst ein wenig Berufserfahrungen in einem sozialen Beruf zu sammeln. Nutzen Sie die Zeit, um zu überlegen, welchen Weg Sie beruflich einschlagen möchten. Es ist auch möglich, das Fachabitur nach dem FSJ nachzuholen und sich somit weiter zu qualifizieren.

So absolvieren Sie das Fachabitur nach dem FSJ

  • Wenn Sie das Fachabitur nach dem FSJ absolvieren möchten, sollten Sie sich frühzeitig überlegen, an welcher Schule Sie diesen Abschluss erwerben möchten.
  • Informieren Sie sich über Anmeldefristen und Bewerbungsvoraussetzungen, damit Sie Ihre schulische Ausbildung direkt an Ihr freiwilliges soziales Jahr anschließen können.
  • Natürlich können Sie ein Fachabitur mit einem sozialen Schwerpunkt anstreben, es besteht jedoch kein Zwang, diese Richtung weiter zu verfolgen. Es besteht genauso die Möglichkeit, nun eine technische oder wirtschaftliche Richtung einzuschlagen.
  • Möchten Sie im sozialen Bereich bleiben, so erhöht Ihr FSJ jedoch Ihre Chancen, an der Berufsschule Ihrer Wahl aufgenommen zu werden. Lassen Sie sich daher schriftlich attestieren, wo Sie Ihr FSJ absolviert haben und welche Aufgaben Sie übernommen haben. 
  • Bitten Sie außerdem um die Ausstellung eines Arbeitszeugnisses. Das kann sich auch für Ihren späteren beruflichen Werdegang als nützlich erweisen.

Tipps zur Vorbereitung auf die schulische Ausbildung

  • Das Fachabitur erlangen Sie in der Regel nach zwei Jahren an einer berufsbildenden Schule. Sie sind jedoch nach dem FSJ ein ganzes Jahr lang nicht zur Schule gegangen. Machen Sie sich bewusst, dass Ihr Tag nun wieder einen ganz anderen Rhythmus hat.
  • Es schadet nicht, wenn Sie Ihre alten Unterlagen aus der Schule hervorholen und sich einen Überblick darüber verschaffen, welche Themen bearbeitet wurden.
  • Lesen Sie vermehrt Texte und informieren Sie sich über das Geschehen in der Welt. Das erleichtert Ihnen den erneuten Einstieg in den Schulalltag und dessen Anforderungen an Sie als Schülerin oder Schüler.
Teilen: