Alle Kategorien
Suche

Fabel - Merkmale einfach erklärt

Fabel - Merkmale einfach erklärt2:05
Video von Jojo Hansen2:05

Fabeln sind von Natur aus kurz gestrickt, beinhalten aber einen lehrreichen Inhalt. Diese Geschichten haben ebenso bestimmte Merkmale, an denen sie sich eindeutig erkennen lassen. Diese ermöglichen es Ihnen, bei Bedarf selber eine Fabel zu verfassen.

Merkmale einer Fabel

  • Wie bereits erwähnt sind Fabeln kurze Geschichten. Das bedeutet, dass sie einen kurzen Anfang und ein kurzes Ende beinhalten. Allein der Hauptteil ist etwas ausführlicher gestaltet.
  • Eine Fabel soll sowohl unterhalten, als auch belehren. Der letzte Aspekt äußert sich in einer Art Moral, die am Ende aus der Geschichte hervor geht. 
  • Die Hauptprotagonisten sind bekannte Tiere (Fuchs, Bär, Lamm) oder Pflanzen, die bestimmte menschliche Eigenschaften angenommen haben und dementsprechend handeln. Dabei wird jedem Tier eine logische Charaktereigenschaft zugeschrieben (z. B. Fuchs: schlau) 
  • Die Autoren wollten mithilfe der Fabeln oft bestimmte Missstände in der Gesellschaft oder allgemeine Charaktereigenschaften der Menschen wie z. B. Egoismus, Geiz oder Gier kritisieren. Mithilfe der Tiergestalten können sie dies auf geschützte Art und Weise tun.   
  • Die Situation in der Fabel ist meistens auf einen Ort bezogen und geschieht innerhalb eines kurzen Zeitraums.
  • Ein paar wichtige Merkmale betreffen auch die Sprache: In einer Fabel muss sie immer verständlich sein. Der Autor verwendet die Er-Perspektive und verfasst die kurze Geschichte im Präteritum. 

Bemerkungen zum Aufbau

  • Auch in einer Fabel hat der Aufbau bestimmte eindeutige Merkmale: Ganz oben befindet sich der einleitende Satz, der belehren soll. Anschließend wird die Ausgangssituation kurz beschrieben. Dann folgt der Auslöser für die Handlung. Anschließend widmet sich der Autor den Reaktionen der Protagonisten (oder des Protagonisten). Kurz vor dem Ende folgt dann das Ergebnis der Handlung und ganz am Ende natürlich die Moral von der Geschichte.
  • Bestimmte Redewendungen wie "Wer einem eine Grube gräbt, fällt selbst hinein" oder "Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht" eignen sich hervorragend für eine Fabel. Sie werden die eine oder andere Redewendung darin antreffen.  

Verwandte Artikel