Alle Kategorien
Suche

Exzentrisch - Bedeutung

Haben Sie schon einmal gehört, wie jemand als exzentrisch bezeichnet wurde und sich gewundert, was dies über die Person aussagen soll? Was genau bedeutet der Begriff?

Das Verhalten von Exzentrikern weicht vom Üblichen ab.
Das Verhalten von Exzentrikern weicht vom Üblichen ab.

Begriffserklärung - "exzentrisch"

  • Das Wort exzentrisch bezeichnet im Allgemeinen etwas oder jemanden, das bzw. der (deutlich) vom Durchschnitt, von der üblichen Norm abweicht. Man würde aber keinen Menschen mit z. B. einer geistigen Behinderung aufgrund seiner Erkrankung als Exzentriker bezeichnen. Vielmehr scheint der Betroffene die Abweichung vom Gewöhnlichen bewusst wählen zu müssen.
  • Eine allgemein anerkannte Definition des Begriffs kann es nicht geben. Zum einen kann man nicht objektiv festlegen, wie groß die Abweichung von der Norm sein muss, damit man von Exzentrik sprechen kann, bzw. kann man diese Abweichung auch nicht wissenschaftlich feststellen. Zum anderen würde sich die Frage stellen, was denn "die Norm" ist. Was normal ist und was nicht, ist von Epoche zu Epoche und von Kultur zu Kultur unterschiedlich.
  • Die Verwendung des Begriffs kann also problematisch sein. Wer kann schon sagen, was normal ist? Immerhin können sich ja auch nicht alle Menschen zu 100 % gleichen. Und wenn man jemanden als "unnormal" bezeichnet, scheint dies eine negative Wertung zu haben.
  • Zumindest im Sprachgebrauch nutzt man das Wort aber weniger abwertend, sondern eher für besonders kreative Personen, die sich durch ihr Aussehen, ihre Werke oder Taten besonders von der Masse abheben.
  • Synonyme sind z. B. auffällig, übersteigert, eigensinnig und unangepasst. Das Antonym, also das Gegenteil, ist das Wort normal.

Beispiele für die Verwendung

  • Mit ihrem einzigartigen Kleidungsstil könnte man die amerikanische Sängerin Lady Gaga sicher als exzentrisch bezeichnen. Gleiches gilt für den deutschen Designer Harald Glööckler, der z. B. durch große, bunte Ringe und Strass-Applikationen im Gesicht auffällt.
  • Ebenso ungewöhnlich waren auch der spanische Künstler Pablo Picasso und der irische Schriftsteller James Joyce. Beide begründeten oder perfektionierten neue Stilrichtungen in ihren jeweiligen Metiers.
  • Die Bezeichnung als Exzentriker muss also, wie bereits beschrieben, nicht zwangsläufig eine negative Bedeutung haben. Exzentriker sind oft auch Vorreiter; möglicherweise werden sich alle in 50 Jahren so kleiden, wie Lady Gaga es zurzeit tut.
  • Auch Albert Einstein hätte man als Exzentriker bezeichnen können, da er mit der Arbeit zu seiner Relativitätstheorie erst einmal etwas vollkommen Neues beschrieb. Nach der weltweiten Anerkennung seiner Theorie würde man ihn jetzt aber stattdessen als Genie bezeichnen.
Teilen: