Alle Kategorien
Suche

Extreme Horrorfilme - wie Sie danach trotzdem ruhig einschlafen können

Vielleicht kennen Sie das auch? Nach einem extremen Horrorfilm sind Sie aufgewühlt und können nicht richtig einschlafen. Wie können Sie auch nach einem aufregenden Film einen ruhigen Schlaf finden und am nächsten Morgen wieder richtig fit sein?

Horrorfilme verhindern oft einen ruhigen Schlaf.
Horrorfilme verhindern oft einen ruhigen Schlaf.

Was Sie benötigen:

  • Spielfilmkomödie oder Zeichentrickfilm
  • Baldriantropfen oder Schlaftabletten
  • Tee
  • Frischluft
  • Freundeskreis
  • Hausarzt

Einschlafstörungen bei extremen Filmen

Einschlafstörungen treten nach dem Konsum von extremen Horrorfilmen häufig als panikartige Angst in der Einschlafphase oder als angstvolles Erwachen aus dem Schlaf auf.

  • Gründe hierfür sind häufig nicht verarbeitete Bilder aus dem zuvor gesehenen Film. Ähnlich wie bei einer posttraumatischen Belastungsstörung - wenn auch in sehr abgeschwächter Form - kann es zu Atemnot, Herzrasen und Schweißausbrüchen kommen.
  • Treten die Einschlafstörungen regelmäßig nach dem Ansehen von Horrorfilmen auf? Dann ist Ihr Nervenkostüm eventuell zu schwach und Sie sollten den Konsum derartiger Filme generell vermeiden.
  • Oftmals kreisen die Gedanken noch um angsterregende oder extrem blutrünstige Szenen aus dem gerade gesehenen Film. Lenken Sie Ihre Gedanken ab, indem Sie sich nach dem extremen Horrorfilm beispielweise eine Komödie oder einen lustigen Zeichentrickfilm ansehen.
  • Es kann auch entspannend sein, vor dem Schlafengehen noch eine Tasse beruhigenden Tee zu trinken. Sie können auch auf dem Balkon etwas frischen Luft schnappen, die Sie im Idealfall ermüden lässt.
  • Vielleicht finden sich in Ihrer Hausapotheke Baldriantropfen. Diese haben eine beruhigende Wirkung und helfen Ihnen beim Einschlafen. Schlaftabletten sind ebenfalls eine Alternative - beachten Sie jedoch, dass Sie diese nicht über einen längeren Zeitraum einnehmen sollten. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, sollten Sie die Schlaftabletten über einen längeren Zeitraum einnehmen müssen.
  • Vermeiden Sie es, die Anzeige Ihres Weckers während der Einschlafphase in Ihrem unmittelbaren Gesichtsfeld zu haben. Gerade, wenn Sie am nächsten Morgen zeitig aufstehen müssen, könnte Sie die davonstreichende Zeit zusätzlich unter Druck setzen und das Einschlafen erschweren.

Was sonst nach grausamen Horrorfilmen zu beachten ist

  • Jeder Mensch ist verschieden und hat andere Schlafgewohnheiten. Sollte keiner dieser Ratschläge bei Ihnen hilfreich sein, fragen Sie in Ihrem Freundeskreis um Rat.
  • Kontaktieren Sie Ihren Hausarzt bei dauerhaften Einschlafstörungen. Gegebenenfalls wird er Sie in eine Schlafklinik überweisen, in der Ihre Einschlafstörung gründlich untersucht werden kann.

Nun wissen Sie, welche Möglichkeiten es gibt, um auch nach einem aufregenden Horrorfilm gut einschlafen zu können!

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.