Alle Kategorien
Suche

Extrem hohen Rollkragen stricken - so geht's

Vor allem Frauen frieren oft, wenn sie draußen sind. Stricken Sie sich einen extrem hohen Rollkragen und das Frieren ist vorbei.

Frauen lieben warme Rollkragen.
Frauen lieben warme Rollkragen.

Was Sie benötigen:

  • Wolle
  • Stricknadeln

Einen Rollkragen für den Winter

  • Viele Frauen frieren extrem. Ein Schal oder Tuch verrutscht sehr oft und dann kann die Kälte an Ihre Haut kommen und Sie frieren sehr schnell. Mit einem extrem hohen Rollkragen können Sie Abhilfe schaffen. Stricken Sie diesen mit weicher und vor allem nicht kratzender Wolle.
  • Die Farbe sollte zu Ihrem Mantel bzw. Ihrer Jacke passen. Auch Ihren Farbtyp sollten Sie dabei bedenken, denn manchmal macht die ausgesuchte Farbe Sie blass und lässt Sie krank aussehen.
  • Diesen Rollkragen können Sie, wenn es sogar schneit oder sehr windig ist, auch über den Kopf ziehen und als Kapuze tragen.
  • Sie können den Rollkragen als Möbius stricken (einmal bei der Maschenaufnahme verdrehen) oder als einfachen Rollkragen.

Einen extrem hohen Rollkragen stricken

  1. Zuerst nehmen Sie sehr locker die Maschen auf. Die Anzahl richtet sich nach der Wollstärke und danach, wie eng der hohe Rollkragen am Hals anliegen soll. Dafür machen Sie am besten eine Maschenprobe und rechnen sich dann die gewünschte Maschenzahl aus.
  2. Nun stricken Sie immer in Runden. Solange bis Sie die gewünschte Länge Ihres extrem hohen Rollkragens erreicht haben.
  3. Als Muster können Sie fast alles verwenden. Sie können einfach nur rechte Maschen stricken, Sie können Zopfmuster einarbeiten, entweder einen großen an einer Seite oder viele kleine Zöpfe. Aber auch Strukturmuster (Wechsel von rechten und linken Maschen) machen sich auf einfarbiger Wolle sehr gut.
  4. Ein einfacher hoher Rollkragen sollte mindestens 30 bis 45 cm hoch sein. Bei einem extrem hohen Rollkragen, den Sie auch als Kapuze benutzen möchten, kann die Länge schon mal bis 60 cm betragen.
  5. Die letzten 5 bis 10 Reihen sollten Sie nur mit rechten Maschen stricken, denn dann rollt sich der Rand etwas ein und bildet so einen schönen Abschluss.
  6. Zum Schluss ketten Sie die Maschen locker ab und vernähen die Fäden.
Teilen: