Alle Kategorien
Suche

Externe Soundkarte - so nehmen Sie sie in Betrieb

Wenn Ihre eingebaute Soundkarte nicht den gewünschten Anforderungen entspricht, könnte der Kauf einer externen Soundkarte für Sie interessant sein, besonders wenn Ihrer Hardware die erforderlichen Anschlüsse für Mikrophone und weitere Geräte fehlen.

Ob für`s Homerecording oder als DJ - eine externe Soundkarte können Sie vielfältig nutzen.
Ob für`s Homerecording oder als DJ - eine externe Soundkarte können Sie vielfältig nutzen.
  • Externe Soundkarten verfügen über Firewire und/oder USB-Anschlüsse. Firewire gilt hinsichtlich der Geschwindigkeit der Signalverarbeitung als etwas verlässlicher als USB.
  • Die externen Soundkarten werden meistens vom Hersteller mit einer CD oder DVD ausgeliefert, auf der sich alle erforderlichen Treiber befinden. Da die Geräte allerdings gelegentlich leicht veraltete Datenträger mitbringen, vor allem bei Geräten, die schon eine Weile auf dem Markt sind und daher länger lagern, ist es eine gute Empfehlung, falls vorhanden, sich die aktuellsten Treiberversionen und zusätzliche Software von der Website des Herstellers herunterzuladen.

Externe Soundkarte installieren - so geht`s

  1. Schließen Sie das Gerät an den ausgeschalteten Rechner an und stellen Sie, falls erforderlich, die Stromversorgung der externen Soundkarte sicher. Ob die externe Soundkarte über den Anschluss an den Rechner bereits mit ausreichend Strom versorgt ist, können Sie in der Bedienunghsanleitung der Soundkarte nachlesen.
  2. Fahren Sie den Computer hoch und installieren Sie die passenden Treiber sowie erforderliche Software.
  3. Starten Sie Ihr Musikbearbeitungsprogramm, das entweder Ihr Gerät bereits erkannt hat oder Ihnen ermöglicht, das Gerät in den Programm-Einstellungen der Software zuzuordnen.
    Teilen: