Alle Kategorien
Suche

Externe Festplatte verschlüsseln mit Truecrypt - so funktioniert's

Externe Festplatte verschlüsseln mit Truecrypt - so funktioniert's1:54
Video von Markus Hanisch1:54

Wenn Sie mit einem Computer von zu Hause arbeiten, kann in der Regel so lange kein Missbrauch Ihrer Daten geschehen, solange Sie nicht online gehen oder der Rechner gestohlen wird. Was aber noch passieren kann, ist, dass der Computer kaputt geht und Sie ihn nicht mehr starten können. In diesem Fall ist es gut, wenn Sie Back-ups auf eine externe Festplatte gespielt haben. Verschlüsseln können Sie diese mit Truecrypt.

Eine externe Festplatte für Sicherungen benutzen

So lange ein Rechner gut funktioniert und es keine Anzeichen für einen möglichen Crash gibt, vergessen Sie vielleicht schnell, dass Sie öfters einmal Sicherungen Ihrer Daten und Dateien anlegen sollten.

  • Damit Sicherungen und Back-ups auch nach einem möglichen Computercrash noch zu retten sind und für eine weitere Verwendung verfügbar bleiben, sollten Sie für Ihre Sicherheitskopien eine externe Festplatte benutzen.
  • Diese hat den weiteren Vorteil, dass Sie große Dateien, welche nicht auf einen USB-Stick passen, mit dieser externen Festplatte mobilmachen können. Schließen nun einfach die Platte an einem anderen Rechner wieder an, so sind die Daten auch dort wieder für Sie verfügbar.
  • Damit bei Verlust der Platte kein Unwesen mit Ihren sensiblen Informationen getrieben werden kann, sollten Sie die Festplatte aber mit Truecrypt verschlüsseln. Truecrypt ist Freeware, also frei verfügbar und kostenlos nutzbar. Mit dem Tool verschlüsseln Sie entweder einzelne Dateien oder sogar ganze Festplatten.

So benutzen Sie Truecrypt zum Verschlüsseln

  1. Verbinden Sie Ihre externe Festplatte mit dem Computer. Schalten Sie diese gegebenen Falles ein und starten Sie das Programm.
  2. Über das Menü "Volumen erstellen" und der Option "Verschlüsselt eine Partition / ein Laufwerk" kommen Sie zu der Abfrage, ob Sie ein Standardlaufwerk oder ein verstecktes erstellen möchten.
  3. Wählen Sie Variante eins (Standard) aus und klicken Sie weiter. Über die im folgenden Fenster erscheinende Schaltfläche "Datenträger" markieren Sie wieder das externe Laufwerk und gehen weiter zur nächsten Abfrage.
  4. Hier entscheiden Sie sich für die zweite Variante, "Partition in-place verschlüsseln". Das hat zur Folge, dass das gesamte ausgewählte Laufwerk verschlüsselt wird. Die folgenden Möglichkeiten zu den Verschlüsslungseinstellungen belassen Sie bitte so, wie sie sind.
  5. Gehen Sie bitte weiter, legen Sie Ihr Passwort fest und bestätigen diese Eingabe wiederum, indem Sie zur nächsten Abfrage weiter gehen. Folgen Sie den kommenden Hinweisen und starten Sie abschließend mit einem Klick auf die Schaltfläche "Verschlüsseln" den Verschlüsselungsvorgang.

In dieser Form können Sie auch Ordner oder Dateien separat verschlüsseln oder unsichtbare Laufwerke innerhalb eines physischen Laufwerkes erstellen, welche dann nur mit dem richtigen Passwort sichtbar gemacht werden können.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos