Alle Kategorien
Suche

Externe Festplatte reparieren - so beheben Sie einfache Fehler

Eine externe Festplatte ist, wie auch eine interne, ein hoch empfindliches Gerät (zumindest bei drehenden Festplatten). Das Reparieren einer Festplatte ist nahezu nie möglich, wohl aber Reparaturen am Gehäuse der HDD.

Schäden an Festplatten sind kaum reparierbar.
Schäden an Festplatten sind kaum reparierbar.

Was Sie benötigen:

  • Schraubenzieher
  • Pinsel
  • Lötmaterial
  • Kupferlitze

Schäden an externen Festplatten

  • Ist eine Festplatte selbst beschädigt, ist eine Reparatur nahezu ausgeschlossen. Das Innere einer Festplatte darf unter keinen Umständen mit irgendeiner Art von Fremdkörper (dazu gehört auch Staub) in Berührung kommen. Da die wenigsten Personen eine absolut staubfreie Umgebung besitzen, ist eine Reparatur des Datenträgers selbst nicht möglich.
  • Wohl aber ist das Reparieren von Schäden am Gehäuse einer externen Festplatte möglich. Sie sollten jedoch den Umgang mit dem Lötkolben beherrschen und elementares Wissen über Elektronik vorweisen können, um entsprechende Eingriffe vorzunehmen.
  • Am Gehäuse kann es durchaus einmal vorkommen, dass ein Anschluss abbricht oder sich Lötstellen von Kabeln im Gehäuse lösen oder die Lüfter (falls vorhanden) durch Staub und Schmutz verstopft sind und Ihre Kühlleistung nicht mehr erbringen können.

Vorgehen beim Reparieren von Gehäuseschäden

  • Trennen Sie zuerst die gesamte Stromversorgung und alle Kabelverbindungen bevor Sie das externe Festplattengehäuse öffnen. Bauen Sie dann die verbaute Festplatte vor dem Reparieren vorsichtig aus.
  • Einen verstopften Lüfter bekommen Sie mit einem weichen Pinsel recht schnell wieder staubfrei. Unter Umständen hilft auch Druckluft aus der Dose. Seien Sie damit jedoch vorsichtig, da die Druckluft schnell auch empfindliche Transistoren o. Ä. beschädigen kann.
  • Alle anderen Schäden an der Elektronik - wie z.B. kalte Lötstellen oder abgebrochene Kontakte - können Sie einfach wieder neu löten. Nutzen Sie eine möglichst feine Spitze, da die Elektronik auf den Leiterplatinen in der Regel extrem eng verbaut ist. Ansonsten riskieren Sie durch die Hitze des Lötkolbens Folgeschäden an anderen Bauteilen.
  • Das Austauschen einzelner Bauteile sollten Sie nur vornehmen, wenn Sie das exakt gleiche Bauteil wieder beschaffen können.
Teilen: