Alle Kategorien
Suche

Ex-Freundin vergessen - so gelingt's

Geliebt zu haben und verloren zu haben, ist besser als nie geliebt zu haben. So lautet die alte Binse, die den armen Verlassenen trösten soll, dem die geliebte Freundin abhanden gekommen ist und ihm helfen soll, die Ex zu vergessen. Das ist zwar gut gemeint und im Allgemeinen sicherlich richtig, doch letztlich hilft es nicht wirklich über den Trennungsschmerz hinweg. Um diesen zu überwinden, müssen Sie lernen, Abschied zu nehmen.

Wenn die Freundin zur Ex wird und es nicht gelingt sie zu vergessen, droht die große Depression!
Wenn die Freundin zur Ex wird und es nicht gelingt sie zu vergessen, droht die große Depression!

Die Ex-Freundin lässt sich nicht verleugnen

  • "Unsere Geschichte ist die Erfahrung, die wir machten, während wir wurden, wer wir sind." Das betrifft nicht nur die Weltgeschichte, sondern auch die individuellen Biografien.
  • Bedenken Sie, dass es nicht darum geht, einen bösen Menschen aus der Erinnerung zu tilgen. Es gibt nicht umsonst die Bezeichnung der "Lebensabschnittsgefährtin". Das heißt nämlich, dass selbst wenn es Ihnen gelingt, Ihre Ex auf irgendeine Weise aus Ihrer Geschichte herauszutrennen, die Zeit, die Sie mit ihr verbracht haben, immer noch existiert. Und diese Zeit wird Sie immer zu dieser Person in Verbindung halten. So ist es eigentlich falsch von "vergessen" zu sprechen.
  • Die Frage, die Sie sich stellen sollten, ist die, auf welche Weise es möglich ist, das Kapitel der Ex-Freundin zu schließen, ohne gleichzeitig einen Teil Ihrer Biografie zu verleugnen. Das "Vergessen" ist besonders schwer, wenn Sie ständig an "Erinnerungsorten" vorbeilaufen: Hier das erste Eis, dort der erste Kuss und hier im Kino...und so fort. Und das soll nicht nur vorbei, sondern auch bedeutungslos sein? Das greift das Ego an und gerade das Ego ist hier oft der Feind, denn es will groß sein und versucht sich mit mehr oder minder großen Ablenkungen zu betäuben. Das geht meist deswegen nicht gut, weil diese nur Ersatzhandlungen sind.

"Vergessen" bedeutet, die Verflossene Geschichte werden zu lassen

  • Setzen Sie sich mit dieser Episode auseinander. Das Gemeine an beendeten Beziehungen ist ja, dass sie zumindest eine lange Zeit sehr schön waren. Verweigern Sie sich diesem Gedanken nicht! Andernfalls sind Sie gefährdet, jede gescheiterte Beziehung gleich als verschwendete Lebenszeit zu begreifen. Das sind sie nicht.
  • Gescheiterte Beziehungen sind wichtig. Sie sind genau die richtigen Beziehungen zum richtigen Zeitpunkt und wenn sie scheitern, ist meist ihre Zeit vorbei. Hier sind sie zerbrochenen Freundschaften sehr ähnlich. Hinterfragen Sie Ihr Verhalten und lernen Sie aus Ihren Fehlern und versuchen Sie gegebenenfalls sie zu korrigieren, aber lassen Sie zu, dass Sie auch gescheiterte Beziehungen im Nachhinein schön finden, sich mit Ihnen versöhnen.
  • Indem Sie sich mit der Zeit, die Sie mit Ihrer Ex-Freundin verbracht haben, auseinandersetzen, haben Sie zugleich die Chance, beides als Teil Ihrer Biografie zu begreifen. Indem Sie das tun, werden Sie merken, dass der Bezug dessen, was Sie getan haben, zu Ihrer Freundin schwindet. Es wird zu einer schönen Zeit, die Sie mit ihr hatten, also in erster Linie zu einer schönen Zeit, die Sie hatten. Sie sind die Hauptperson!
  • Als Hauptperson sind Sie in Ihrem Leben automatisch in der aktiven Rolle. Sie sind das Subjekt, Sie sind der Handelnde.
  • Wenn Sie sich das vergegenwärtigt haben, sind Sie in der Lage, die Ex-Freundin als "Lebensabschnittsgefährtin", als einen Menschen, der in einem bestimmten Moment für Sie wichtig wurde, zu begreifen.
  • Telefonieren Sie ihr nicht hinterher, versuchen Sie, sie gehen zu lassen. Räumen Sie sich eine Trauerphase ein, trauern Sie und so wird aus etwas das aktuell und akut und ganz furchtbar ist, Schritt für Schritt ein Teil Ihres Lebens, Ihrer Geschichte, zur Vergangenheit.
  • Vergessen werden Sie Ihre Ex-Freundin (hier ist nicht die Rede von 3-Wochen-Flirts) nur schwerlich können, aber Sie können Sie verabschieden und sich so von ihr lösen.
Teilen: