Alle Kategorien
Suche

Europapark: Gutschein abgelaufen - Hinweise

Immer wieder wird nach einem Geschenk gesucht, das dem Beschenkten auch die Möglichkeit lässt, ihn selbst über die Nutzung entscheiden zu lassen. Hier sind natürlich Gutscheine sehr gefragt. Auch zum Beispiel für Freizeitparks sind diese ideal. Doch um spätere Unannehmlichkeiten zu vermeiden, wenn etwa für den Europapark der Gutschein abgelaufen ist, gibt es Möglichkeiten.

Gutscheine für Freizeitparks sind begehrt.
Gutscheine für Freizeitparks sind begehrt.

Sehr beliebte Einrichtungen, die von unzähligen Menschen besucht werden, sind Freizeitparks. Deshalb werden sie auch von Jahr zu Jahr immer größer, um diesem Ansturm gerecht zu werden. Diese Parks versuchen natürlich, auch durch besondere Aktionen, immer mehr Menschen anzulocken. Deshalb wird auch hier die Möglichkeit angeboten, Gutscheine zu erwerben, um diese als Geschenk weiterreichen zu können. Natürlich haben diese auch einen Gültigkeitszeitraum. Vielen ist es deshalb auch schon passiert, dass dieser überschritten wurde. Bei geschicktem Handeln kann es aber vermieden werden, dass zum Beispiel beim Europapark der Gutschein abgelaufen ist, ohne dass Sie dies bemerkt haben.

Das bietet der Europapark-Gutschein

  • Den Europapark-Gutschein gibt es im Kartenformat. Sie können diesen sowohl in Geschäften im Park selbst als auch im Onlineshop erwerben.
  • Diese Karte können Sie mit einem Geldbetrag Ihrer Wahl bis zu einer Höhe von 1000 Euro aufladen. Diesen Betrag können Sie dann überall im gesamten Park einlösen. Dies ist auch in Teilbeträgen möglich, solange bis der gesamte Betrag aufgebraucht ist.
  • Sie haben auch die Möglichkeit, diese Karte immer wieder aufzuladen. Die Gültigkeitsdauer ist auf 3 Jahre seit der letzten Nutzung derselben begrenzt. Ein dann noch auf der Karte befindlicher Geldbetrag ist unwiederbringlich verloren.

So vermeiden Sie, dass der Gutschein abgelaufen ist

  • Um zu vermeiden, dass der Gutschein vom Europapark ohne Ihr Wissen abgelaufen ist, gibt es ganz einfache Möglichkeiten. Bringen Sie zum Beispiel nach der ersten Nutzung einen kleinen Aufkleber mit dem Ablaufdatum auf der Karte an.
  • Lassen Sie die Karte nicht in Ihrem Portemonnaie, so können Sie diese schnell vergessen. Bringen Sie diese zum Beispiel an einer Stelle an, die Sie häufig einsehen müssen, wie zum Beispiel einer Pinnwand.
  • Laden Sie keinen zu hohen Geldbetrag auf, sondern laden bei Bedarf immer wieder einen neuen auf. Auch so können Sie vermeiden, dass der Gutschein ohne Ihr Wissen abgelaufen ist, wenn Sie ihn benötigen.
Teilen: