Was Sie benötigen:
  • Pinsel
  • Rolle
  • Gartenspritze
  • Hochdruckreiniger
  • Algen-Ex
  • Grundierungsfarbe
  • Dachfarbe

Das Streichen von Eternitplatten ist eine gute Lösung, um die Platten regenundurchlässig zu machen und ihnen gleichzeitig ein schöneres Aussehen zu geben. In Farbengeschäften gibt es geeignete Farben für zementhaltige Untergründe.

Eternitplatten streichen oder Risse mit Bitumen abdichten

  • Sind Eternitplatten sehr porös, deutet dies möglicherweise auf ein bereits hohes Alter hin. Alle Eternitplatten vor 1993 können zudem Asbest enthalten. Besser ist es in einem solchen Fall, die Eternitplatten auszutauschen.
  • Keinesfalls sollten Sie asbesthaltige Platten anbohren oder mit einem Trennschneider bearbeiten. Der dabei entstehende Staub ist gesundheitsschädlich und kann zu Krebs führen.
  • Risse in Eternitplatten lassen sich gut mit Bitumen abdichten. Mit einem mehrmaligen Anstrich mit Dachfarbe werden Ihre Eternitplatten regenundurchlässig und sehen wie neu aus.

Vor der Farbgebung kommt eine gründliche Reinigung

  1. Entfernen Sie Algen und Moos. Sie können beispielsweise Algen-Ex, im Verhältnis 1 zu 10 mit Wasser verdünnt, mit einer Gartenspritze auf die Platten sprühen. Sind Moosschichten sehr dick, verwenden Sie Algen-Ex unverdünnt.
  2. Warten Sie danach einen Tag, um ein gründliches Einwirken zu gewährleisten. Regen sollte nach Möglichkeit nicht auf die behandelten Flächen treffen. Das Moos entfernen Sie mittels Hochdruckreiniger. Ein bis drei regenfreie Tage sollten reichen, um die Eternitplatten vollständig trocknen zu lassen.
  3. Jetzt können Sie mit der Grundierung der Eternitplatten beginnen. Verwenden Sie dazu Tiefengrund gemischt mit Fungizid, entsprechend der Herstellerangaben. Mit einer Bürste tragen sie das Gemisch satt auf. Nach einer Trockenzeit von etwa 12 Stunden sind Ihre Eternitplatten bereits regengeschützt.
  4. Der nächste Arbeitsgang beinhaltet den ersten Anstrich mit leicht verdünnter Dachfarbe (etwa 5 Prozent Wasser). Ist es ein warmer Tag, können Sie einen zweiten, unverdünnten Anstrich noch am gleichen Tag durchführen. Zum Streichen der Eternitplatten verwenden Sie einen langflorigen Roller.

Fragen Sie im Farbengeschäft nach einer passenden Dachfarbe und danach, welche Besonderheiten für die richtige Verwendung zu beachten sind. Arbeiten Sie auf Dächern, tragen Sie rutschfestes Schuhwerk.