Alle Kategorien
Suche

Estrich - die Trockenzeiten halten Sie so ein

Wenn die Trockenzeiten von Estrich nicht eingehalten werden, kann es später zu Schäden am Bodenbelag kommen. Die Überprüfung der Bodenfeuchtigkeit kann selbst durchgeführt werden.

Beim Estrich auf Trockenzeiten und Restfeuchte achten
Beim Estrich auf Trockenzeiten und Restfeuchte achten © poldy / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Hammer
  • Meißel
  • Gummihandschuhe
  • CM-Messgerät

Die Trockenzeiten von Estrich müssen beachtet werden

Estrich weist nach 4 Wochen seine höchste Druckfestigkeit auf. Trotzdem ist darauf zu achten, dass die Mindestfeuchte von Estrich für unterschiedliche Bodenbeläge unterschritten werden muss.

  • Soll auf den Estrich nach den Trockenzeiten Teppich oder Linoleum verlegt werden, darf eine Restfeuchte von 4-5% nicht überschritten werden. Fliesen tolerieren 3-4 % und Holzböden 2 % Restfeuchte.
  • Die Restfeuchte wird nach den Trockenzeiten mit einem CM-Messgerät ermittelt. Gewerke wie Fliesenleger oder Raumausstatter arbeiten mit diesen Geräten. Privat können diese im Baumarkt ausgeliehen werden.

Die Restfeuchte von Estrich mit einem Messgerät ermitteln

  1. Zuerst muss mit Hammer und Meißel eine 5 g schwere Probe aus der Mitte des Estrichs gestemmt werden. Diese kommt in einen Mörser. Bitte achten Sie hier darauf, dass der Mörser sauber ist und keine Reste von vorherigen Arbeiten daran haften. Außerdem sollten Sie die Estrichprobe nicht mit bloßen Händen, sondern mit Handschuhen anfassen, damit das Messergebnis nicht durch Feuchtigkeit von Ihren Händen verfälscht wird.
  2. In die zum Messgerät gehörige Stahlflasche werden nun die Estrichprobe, drei unterschiedlich große Stahlkugeln sowie ein Glaskolben mit Karbid eingefüllt. Die Stahlflasche wird anschließend mit zwei Bügeln verschlossen. Bitte achten Sie darauf, dass die Gummidichtung am Rand sauber sitzt.
  3. Durch kräftiges Schütteln der Stahlflasche platzt der Glaskolben im Inneren. Das Karbid, welches dadurch frei wird, reagiert mit der Feuchtigkeit der Estrichprobe und wird zu Gas. Je mehr Feuchtigkeit im Estrich enthalten ist, desto höher schlägt das Manometer am Messgerät aus.
  4. Eine Umrechnungstabelle vom Verhältnis Gramm Einwaage und dem Druck, der entsteht, finden Sie in der Bedienungsanleitung des Messgerätes.
Teilen: