Alle Kategorien
Suche

Erziehungshilfen für Eltern - so reden Sie mit dem Jugendamt

Familien, die in Problemen stecken, haben einen Anspruch auf Hilfe vom Jugendamt. Zum Beispiel können überforderte Eltern eine Erziehungsberatung oder Erziehungshilfen vom Jugendamt finanziert bekommen.

Bei Problemen in der Familie können Sie Hilfe vom Jugendamt bekommen.
Bei Problemen in der Familie können Sie Hilfe vom Jugendamt bekommen.
  • Den ersten wichtigen Schritt haben Sie schon gemacht. Sie merken, dass Sie Hilfe brauchen. Für alle Themen rund um Familie und Kinder ist in Deutschland das Jugendamt verantwortlich.
  • Haben Sie keine Scheu sich die Unterstützung, die Sie als Eltern brauchen vom Jugendamt zu holen. Oft kursieren in den Medien Horrorgeschichten über das Jugendamt. Diese sind jedoch Ausnahmefälle. Das Jugendamt ist einzig und allein dazu da um für das Wohl von Kindern zu sorgen und Hilfen bei der Erziehung und Bildung zu stellen.
  • Am leichtesten schaffen Sie den Zugang zu Ihrem zuständigen Jugendamt und zu den gewünschten Erziehungshilfen für Eltern über den Allgemeinen Sozialdienst. Dieser ist in der Regel dem städtischen Jugendamt unterstellt und kann nicht nur zentral, sondern in allen Stadtteilen aufgesucht werden.
  • Den Allgemeinen Sozialdienst (in manchen Städten auch "Bezirkssozialarbeit" genannt) gibt es in jeder Stadt. Die Zuständigkeiten der jeweiligen Sachbearbeiter ist meist nach Straßen aufgeteilt.
  • Suchen Sie im Telefonbuch oder im Internet nach Ihrer Stadt und nach "Allgemeiner Sozialdienst". Rufen Sie dann dort an und schildern sie kurz Ihren Fall.
  • Ihr zuständiger Sachbearbeiter wird Sie am Telefon beraten oder Sie zu einem Gesprächstermin einladen. So kann geklärt werden, ob Sie zum Beispiel eine Erziehungsberatung in Anspruch nehmen wollen, ob Sie Erziehungshilfen bekommen können oder ob Sie vielleicht nur wirtschaftliche Hilfen brauchen. 
  • Das Jugendamt hat für Eltern und Kinder vielzählige Maßnahmen zur Verfügung, ob Erziehungshilfen oder etwas anderes wird individuell für Sie entschieden.
Teilen: