Alle Kategorien
Suche

Erster Rasenschnitt nach dem Säen - so pflegen Sie den Rasen richtig

Je nach Nutzungsart müssen für die Rasensaat verschiedene Samen gewählt werden. Für einen Garten, in dem Kinder ihren Spaß haben sollen und Spielgeräte aufgestellt werden, werden andere Rasensamen als in penibel gepflegten Ziergärten gesät. Wichtig ist, dass Sie nach dem Säen einige Punkte bei der Pflege beachten und der erste Rasenschnitt korrekt durchgeführt wird.

Der erste Rasenschnitt muss richtig durchgeführt werden, damit Ihr Rasen erfolgreich wächst.
Der erste Rasenschnitt muss richtig durchgeführt werden, damit Ihr Rasen erfolgreich wächst.

Was Sie benötigen:

  • Rasensaat
  • Rasenmäher mit verstellbarer Schnitthöhe und Fangkorb
  • Dünger
  • Stangen/Pfosten mit befestigten Alustreifen (zum Schutz vor Vögeln)

Der erste Rasenschnitt - so klappt's

  1. Nachdem Sie die gewünschte Rasensaat in Ihrem Garten ausgesät habe, benötigt die Saat vor dem ersten Rasenschnitt täglich viel Wasser. Für die Bewässerung eignet sich am besten ein Rasensprenger. Indem Sie mehrere kleine Pfosten oder Stangen in den Boden stecken an denen Sie Alustreifen befestigen, können Sie die Rasensaat vor Vögel schützen. 
  2. Nach ungefähr 7 bis 10 Tagen sprießen die ersten Halme. Wenn die Grashalme eine Höhe von 10 bis 12 Zentimetern erreicht haben, wird ein erster Rasenschnitt vorgenommen. Wichtig ist, dass der Boden unbedingt trocken ist, damit keine Spuren durch den Rasenmäher im Rasen verbleiben!
  3. Beim ersten Rasenschnitt darf kein Rasenschnitt liegen bleiben. Verwenden Sie deshalb einen Rasenmäher mit Fangkorb.
  4. Schneiden Sie etwa in der Zeit von April bis September (Hauptwachstumszeit) Ihren Rasen ein- bis zweimal wöchentlich bis zu einer Rasen-Schnitthöhe von etwas weniger als die Hälfte der Wuchshöhe. Die Wuchshöhe finden Sie in der Regel auf der Verpackung der Rasensaat.Verwenden Sie möglichst einen Rasenmäher mit Fangkorb und verstellbarer Schnitthöhe.
  5. Nach dem ersten Rasenschnitt muss Ihr Rasen erstmals gedüngt werden. Wichtig ist, dass Ihr Rasen dann ausreichend gewässert wird, ansonsten kann der nicht aufgelöste Dünger Ihren Rasen verbrennen und es entstehen unschöne braune Flecken.
  6. Düngen Sie nun etwa alle 8 Wochen in der Zeit von April bis Oktober.
Teilen: