Alle Kategorien
Suche

Erstausstattung für die Wohnung - so gründen Sie einen Haushalt

Zu früheren Zeiten sorgten sich die Eltern schon sehr früh um die "Aussteuer" ihrer Töchter, damit alles beisammen war, was ein guter Hausstand so brauchte, wenn es dann ans Heiraten ging. Heutzutage stehen junge Erwachsene selber vor der Frage: Was benötige ich denn eigentlich so alles als Erstausstattung für meine Wohnung?

So planen Sie Ihren ersten Hausstand.
So planen Sie Ihren ersten Hausstand.

Was Sie benötigen:

  • Papier
  • Stift

So gelingt die Erstausstattung Ihrer Wohnung

Wenn Sie einen eigenen Hausstand planen und die Erstausstattung für Ihre Wohnung zusammenstellen, gibt es so einige Punkte, die Sie dabei in Betracht ziehen sollten. Am besten Sie nehmen dazu Papier und Stift zur Hand, notieren sich einzelne Stichpunkte auf und erstellen sich so nach und nach eine komplette Bedarfsliste, anhand derer Sie Ihre notwendigen Anschaffungen tätigen können. 

  • Wichtig dabei ist als Erstes die Frage, wie viele Personen in Ihrem Haushalt leben werden, und auch, wie viel Besuch Sie für gewöhnlich haben. Anhand dieser Frage können Sie abklären, wie groß Ihre Couch und Ihr Tisch sein sollten, wie viele Stühle Sie benötigen und wie viel Geschirr und Besteck Sie anschaffen müssen.
  • Außerdem sollten Sie sich darüber klar werden, welcher Einrichtungstyp sie überhaupt sind. Sind Sie der moderne Typ oder vielleicht der praktisch veranlagte, darf es eher etwas romantisch-verspielt sein oder so richtig urig? Je nachdem, wie sie diese Frage beantworten, wird auch die Wahl Ihrer Möbel und Dekorationsgegenstände ausfallen.
  • Des Weiteren sollten Sie sich überlegen, wie viel technische Unterstützung Sie nutzen möchten. Backen Sie eher von Hand oder nutzen Sie lieber eine Küchenmaschine? Benötigen Sie auch eine Mikrowelle, Fritteuse oder Ähnliches?
  • Bei Waschmaschine und Trockner sollten Sie auf die ideale Gerätewahl achten. Wägen Sie ab, was für Sie selbst sinnvoller ist: zwei Einzelgeräte oder ein Kombigerät.
  • Achten Sie auf die örtlichen Gegebenheiten. Können Sie einen Ablufttrockner anschließen, oder sollten Sie bei der Anschaffung darauf achten, dass es sich um einen Kondenstrockner handelt?
  • Wenn Sie wissen, was Sie anschaffen möchten, wird die nächste Frage sein: Wo tätigen Sie Ihre Einkäufe? Sollen es lauter neue Sachen sein oder darf die Erstausstattung Ihrer Wohnung auch vom Flohmarkt sein? Gehen Sie lieber ins Fachgeschäft, um sich beraten zu lassen, oder suchen Sie sich Ihre Haushaltsartikel vielleicht auch ganz bequem, von zu Hause aus, im Internet aus? Vielleicht haben ja auch Familie, Freunde und Bekannte noch so einige Dinge zum Verschenken, die diese selber nicht mehr benötigen.
  • Da sich der Körper in der Nacht erholt, sollten Sie bei der Anschaffung von einem Bett nicht sparen. Vor allem die Festigkeit der Matratze ist ausschlaggebend für einen erholsamen Schlaf. Meist bekommen Sie auch Bettwäsche, Kopfkissen und Einziehdecke als Set zu kaufen, sodass Sie Ihr Schlafzimmer recht schnell eingerichtet haben. Die Angebote von Kleiderschränken sollten Sie immer vergleichen, da kleinere Schränke oft hochpreisiger sind, als drei- oder viertürige Kleiderschränke.
  • Das Badezimmer und der Flur sind die Räume, für die Sie die wenigsten Möbel benötigen. Die meisten Bäder sind fertig eingerichtet und verfügen zumindest über einen Unterschrank am Waschbecken und einen Spiegelschrank über dem Waschbecken. Dort können Sie Handtücher und Pflegeutensilien, aber auch Medikamente aufbewahren.

Vergessen Sie nie, vor dem Möbelkauf darauf zu achten, ob das gewünschte Möbelstück auch tatsächlich genügend Platz in Ihrer Wohnung hat.

Kleinigkeiten für Ihr neues Domizil

  • Neben den Möbeln benötigen Sie noch viele andere Kleinigkeiten, die leicht vergessen werden können. Putzmittel, Spülmittel, Reinigungstücher sollten Sie schon vor dem Umzug kaufen, um die Wohnung gründlich zu putzen, bevor Sie die Möbel aufstellen. Auch einen Besen und einen Putzeimer sowie einen Abfalleimer sollten Sie nicht vergessen zu kaufen.
  • Wenn Sie Ihre Wohnung bezogen haben, dann werden Sie rasch merken, was Ihnen noch fehlt und wo Sie die Erstausstattung noch erweitern müssen. Vielleicht ein kleiner Schuhschrank für den Flur oder eine Garderobe zum Aufhängen von Jacken und anderen Kleidungsstücken. Beachten Sie bei der Erstausstattung für Ihre Wohnung immer Ihre ganz persönlichen Bedürfnisse und fragen Sie Freunde oder Bekannte um Rat.

Weitere Autorin: Alexandra Muders

Teilen: