Alle Kategorien
Suche

Ersatzteile für den Corsa B - so wechseln Sie die Lichtmaschine

Ersatzteile für den Opel Corsa B können Sie recht preiswert aus dem Autoteilehandel beziehen, da das Fahrzeug schon älter ist. Eine Lichtmaschine bekommen Sie im Austausch gegen das defekte Teil in einer generalüberholten Form. Den Wechsel können Sie mit ein wenig handwerklichem Geschick selbst vornehmen.

Mit einer defekten Lichtmaschine bleiben Sie nach einiger Zeit liegen.
Mit einer defekten Lichtmaschine bleiben Sie nach einiger Zeit liegen.

Ersatzteile für den Opel Corsa B können Sie neu vom Fachhandel beziehen oder Sie suchen gezielt bei einem Verwerter für Autoteile. Da das Modell schon etwas älter ist, gibt es bereits Fahrzeuge, die verschrottet wurden und die noch gute Ersatzteile hergegeben haben. Ist die Lichtmaschine kaputt, kann es sein, dass sich dies durch untypische pfeifende Geräusche bemerkbar macht. Ist ein Defekt am Gleichrichter die Ursache, kann die Lichtmaschine auch ganz plötzlich aussetzen. Sie müssen diese auswechseln, denn ein Corsa B mit einer defekten Lichtmaschine fährt auf Batterie. Diese wird nicht mehr nachgeladen. Ist sie leer, bleibt das Auto stehen und Sie können nicht mehr weiterfahren.

Ersatzteile preiswert in der Autoverwertung kaufen

  • Ersatzteile für den Corsa B wie eine Lichtmaschine bekommen Sie bei jedem Opelhändler. Preiswerter können Sie diese jedoch in der Autoverwertung kaufen. Erkundigen sich bei entsprechenden Händlern in Ihrer Region, Sie finden jedoch Ersatzteile auch in großer Auswahl bei eBay oder im Internet.
  • Achten Sie darauf, dass es unterschiedliche Typen von Lichtmaschinen gibt, auch für ein und dasselbe Auto. Haben Sie beispielsweise eine Klimaanlage in Ihr Fahrzeug eingebaut, brauchen Sie eine andere Lichtmaschine, als wenn Sie dieses Ausstattungsmerkmal nicht besitzen. Jede Lichtmaschine hat eine Plakette mit der entsprechenden Typbezeichnung. Notieren Sie diese und kaufen Sie wieder genau das gleiche Modell.

So wechseln Sie die Lichtmaschine beim Corsa B

  1. Klemmen Sie die Batterie des Fahrzeugs ab. Achten Sie darauf, dass Sie zuerst das Massekabel und dann erst das Pluskabel lösen.
  2. Klemmen Sie die Stromkabel von der Lichtmaschine ab. Es sind zwei Kabel, die Sie lösen müssen.
  3. Lösen Sie den Bolzen von der Lichtmaschine, mit der diese am Motorblock festgemacht ist. Entspannen Sie danach den Keilriemen und nehmen Sie diesen von der Lichtmaschine herunter.
  4. Nun können Sie den Bolzen komplett lösen und die Lichtmaschine aus dem Fahrzeug herausnehmen.
  5. Setzen Sie die neue Lichtmaschine in der umgekehrten Reihenfolge wieder ein.
Teilen: