Alle Kategorien
Suche

Ersatz für Speiseöl - Möglichkeiten

Pflanzenöle sind beliebter denn je. Sie werden in der Küche für die Zubereitung von kalten und warmen Speisen verwendet. Doch sind Speiseöle nicht jedermanns Sache. Es gibt genügend Alternativen, die Sie als Ersatz zum Backen und Kochen verwenden können.

Margarine ist ein guter Ersatz für Speiseöl.
Margarine ist ein guter Ersatz für Speiseöl.

Pflanzliche Fette statt Speiseöl verwenden

Hochwertige Speiseöle mit einer optimalen Fettsäurenzusammensetzung, wie Oliven- und Rapsöl, sind bei der Speisezubereitung nicht mehr wegzudenken. Doch gibt es hierfür einen Ersatz in Form von festen Pflanzenfetten. Bei der Auswahl von Pflanzenfetten kommt es darauf an, ob Sie diese zum Backen oder Braten verwenden wollen.

  • Eine konventionelle Vollfettmargarine eignet sich besonders zum Backen und Braten. Wenn Sie zum Kuchenbacken statt Speiseöl Margarine verwenden, können Sie dem Teig noch etwas Milch oder Wasser hinzufügen. So wird der Kuchenteig schön locker.
  • Halbfettmargarinen sollten Sie für die warme Küche nicht verwenden, da der Wasseranteil zu hoch ist. In 100 Gramm Halbfettmargarine sind etwa 58 Gramm Wasser und 40 Gramm Fett enthalten. Vollfettmargarine weist dagegen nur einen Wasseranteil von 19 Gramm auf. Dafür ist der Fettgehalt von 80 Gramm relativ hoch.
  • Da das Angebot an Margarinesorten immens ist, lesen Sie vor der Anwendung die Hinweise auf der Verpackung. Hier finden Sie Angaben zum Verwendungszweck.
  • Benötigen Sie ein besonders hoch erhitzbares Pflanzenfett zum Anbraten von Fleisch oder zum Frittieren, sollten Sie zu Kokosfett greifen.

Tierisches Fett als Ersatz für Pflanzenöl

Neben pflanzlichen Fetten können Sie auch tierische Fette als Ersatz für Speiseöl verwenden. Hier kommen zum Beispiel Butter und Butterschmalz in Betracht. Allerdings sollten Sie Butter nicht zum Braten verwenden.

  • Butter ist zum Backen gut geeignet. Bevorzugen Sie für die Zubereitung von Kuchenteig weiche Butter. Ebenso wie bei Margarine ist hier die Zugabe von etwas Milch oder Wasser zu empfehlen. Kuchen oder Streusel mit Butter gebacken sind ein kulinarisches Highlight. Allerdings wird Kuchen dadurch auch kalorienreicher. Immerhin stecken in 100 Gramm Butter beachtliche 750 Kalorien. Aber dafür ist Butter leicht verdaulich und unschlagbar im Geschmack.
  • Doch welches Fett kommt zum Braten alternativ für Speiseöl zur Anwendung? Zum Braten ist Butterschmalz bestens geeignet. Butterschmalz ist hoch erhitzbar, ohne dass es zur Oxidation von Fetten kommt.
  • Im Gegensatz zu Butter, die etwa 15 Prozent Wasser enthält, wurde dem Butterschmalz jegliches Wasser entzogen. Deshalb ist Butterschmalz hervorragend zum Braten von Fleisch geeignet, aber auch für andere Nahrungsmittel, bei denen ein Buttergeschmack gewünscht wird.
Teilen: