Alle Kategorien
Suche

Erkältung und Alkohol trinken? - Informatives

Wer eine Erkältung hat, sollte vorsichtig sein, wenn er unbedingt Alkohol trinken will. Dieser kann bei Krankheit eine unvorhersehbare Wirkung haben und viel stärker wirken. Manchmal hilft er aber auch.

Alkohol sollte bei Krankheit nicht getrunken werden.
Alkohol sollte bei Krankheit nicht getrunken werden.

Wenn Sie eine Erkältung haben, werden Sie in der Regel gar keine Lust auf Alkohol haben, sollten Sie aber dennoch ein Gläschen trinken wollen, müssen Sie immer bedenken, dass er bei Krankheit anders wirken kann, als wenn Sie gesund sind. Manchmal kann das Trinken von Alkohol aber auch helfen.

Alkohol kann bei einer Erkältung stärker wirken

  • Bei einer Erkältung ist Ihr Körper sehr mit der Bekämpfung der Viren beschäftig, es kann auch sein, dass Ihr Kreislauf ohnehin etwas geschwächt ist. Trinken Sie jetzt Alkohol, kann es durchaus passieren, dass Sie viel schneller betrunken sind.
  • Gerade wenn Sie viele Medikamente einnehmen, muss die Leber viel leisten, um diese abzubauen. Nun auch noch Alkohol zu trinken, würde die Leber nicht gerade unterstützen, was sich unter Umständen auch an den Leberwerten bemerkbar machen kann.
  • Viele Medikamente vertragen sich nicht mit alkoholischen Getränken. Sie wirken entweder gar nicht oder aber viel zu stark, was für Ihren Körper nicht gesund ist.

Alkohol trinken kann auch helfen

  • Manchmal kann etwas Alkohol eine Erkältung auch bekämpfen. Trinken Sie einen heißen Tee und geben Sie einen Schuss Rum in die Tasse. Legen Sie sich danach ins Bett. Ihnen wird ganz heiß werden, was gut ist, um die Bakterien auszuschwitzen.
  • Alkohol soll auch helfen, um nicht so schnell krank zu werden. Bakterien und Viren mögen das nicht. Das soll aber nicht heißen, dass Sie nun einen Freibrief zum übermäßigen Trinken haben.

Bei einer Erkältung braucht der Körper Ruhe und Entlastung. Alkohol zu trinken ist in diesem Fall meist kontraproduktiv und sollte deshalb auch vermieden werden. 

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.