Alle ThemenSuche
powered by

Erdbeerpflanzen kaufen - darauf sollten Sie achten

Erdbeerpflanzen wurden bereits in der Steinzeit kultiviert und während des Mittelalters entdeckten die Bauern Möglichkeiten, die Reifezeit der Erdbeeren zu beeinflussen. Dadurch entstanden verschiedene Erdbeerpflanzen, von denen einige früher und andere später erntereif wurden. Inzwischen gibt es über 1000 Erdbeersorten. Da stellt sich dann oft die Frage, welche Erdbeerpflanzen man für die eigene Anpflanzung kaufen soll.

Weiterlesen

Kräftige Erdbeerpflanzen bringen kräftige Früchte hervor.
Kräftige Erdbeerpflanzen bringen kräftige Früchte hervor.

Erdbeerpflanzen sind sehr vielfältig

  • Keine andere Beere besitzt aufgrund ihres aromatischen Geschmacks eine so große sinnliche Bedeutung, wie die Erdbeere. Hinzu kommt, dass Erdbeeren durch eine Vielzahl von Vitaminen und Mineralien sehr gesund sind. Leider kann man frische, kraftvolle und aromatische Erdbeeren normalerweise nur wenige Wochen im Jahr kaufen und genießen.
  • Man muss nicht sehr viel vom Gartenbau verstehen, um mit den richtigen Erdbeerpflanzen vom Frühling bis in den späten Herbst eigene, schmackhafte Erdbeeren ernten zu können. Bevor Sie Erdbeerpflanzen kaufen, sollten Sie jedoch schon über die grundlegenden Boden- und Pflanzkenntnisse informiert sein, um die für Sie geeignete Sorte auswählen zu können.
  • Erdbeerpflanzen benötigen einen sonnigen, evtl. noch halbschattigen Standort und der Boden sollte gut gelockert und humushaltig sein. Gedüngt werden die Erdbeerpflanzen ungefähr drei Wochen nach ihrer Pflanzung und im August/September nach der Ernte. Am besten vertragen die Erdbeerpflanzen einen organischen Dünger.
  • Pflanzen Sie Ihre Erdbeerpflanzen entweder von Mitte März bis Ende Mai oder von Juli bis Ende September. Setzen Sie die Pflanzen in einer Reihe immer mit einem Abstand von 20/30 cm. Der Abstand zur nächsten Pflanzreihe sollte 60/80 cm betragen.
  • Tauchen Sie die Ballen vor dem Pflanzen ins Wasser, damit Ballen und Boden ausreichend feucht sind. Wenn Sie die Ballen mit Erde bedecken und festdrücken, achten Sie darauf, dass das Pflanzenherz mit der Bodenoberfläche abschließt. Bitte gießen Sie Ihre Erdbeerpflanzen so lange, bis sie angewachsen sind, jeden Abend.
  • Tipp: Um die Pflanzen im April/Mai vor Frösten zu schützen, decken Sie sie mit einem Vlies ab. Aber achten Sie auf ausreichende Wasserversorgung. Wenn die Erdbeerpflanzen bereits Früchte tragen, beachten Sie, dass die Früchte nicht im Wasser schwimmen, oder auf feuchtem Boden liegen. Decken Sie deshalb den Boden rund um die Pflanzen mit etwas Stroh ab.
  • Tipp: Erdbeerpflanzen sind in der Regel mehrjährig. Nach Ablauf von drei Jahren sollten Sie die Pflanzen umsetzen. Eine Neubepflanzung des alten Erdbeerbeetes empfiehlt sich erst nach drei Jahren.

Kaufen Sie die richtige Pflanzensorte

  1. Erdbeerpflanzen unterscheiden sich durch verschiedene Sorten. So gehören zum Beispiel Kletter- und Hängeerdbeeren zu den immertragenden Sorten, die vom Juli bis zum Frostbeginn Früchte tragen. Die Düngung sollte wöchentlich durch einen Teelöffel organischen Dünger pro Pflanze erfolgen. Im November müssen Sie die letzten Blütenstände ausbrechen. Ranken werden abgeschnitten.
  2. Immertragende Sorten können Sie in Kübel und Balkonkästen pflanzen. Zum Überwintern stellen Sie die Pflanzen an einen geschützten Platz. Achten Sie jedoch immer auf regelmäßiges Gießen. Im Frühjahr wird die Mutterpflanze neue Ranken mit jungen Erdbeerpflanzen treiben. Diese Erdbeerpflanzen sollten Sie kräftig werden lassen, um Sie dann als neue Pflanze setzen zu können.
  3. Sie können, wenn Sie keinen Garten haben, sogar die normalen Beetpflanzen in Terrakottatöpfen züchten. Allerdings ist vom wirtschaftlichen Standpunkt zu überlegen, ob es sich nicht besser rentiert, Klettererdbeerpflanzen oder Hängeerdbeerpflanzen in Töpfe zu setzen.
  4. Wenn Sie im Sommer vorher keine Erdbeerpflanzen gesetzt haben, nun jedoch im kommenden Sommer ernten möchten, können Sie die Pflanzung im Frühjahr nachholen. Wenn Sie Erdbeerpflanzen kaufen, achten Sie auf gut ausgeprägte Wurzeln und kräftige Pflanzen.
  5. Die bekannteste Erdbeersorte nennt sich Senga Sengana und ist eine mittelspäte Zuchtsorte, die sich durch hohe Erträge mit tiefkühlgeeigneten Früchten als robuste Erdbeerpflanze bewährt hat. Ihre Reifezeit ist zwischen Juni bis Mitte Juli.
  6. Jede Erdbeerpflanze bringt ihre Frucht mit ihrem speziellem Aroma und Aussehen hervor. Sie werden im Handel Pflanzenangebote finden, die die Früchte mit einer köstlichen Süße, einem phantastischen Aroma oder als groß und leuchtendroten beschreiben. Es ist deshalb sinnvoll, wenn Sie sich vor dem Kauf vom Fachberater der jeweiligen Gärtnerei beraten lassen.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Tomaten nachreifen lassen - so funktioniert's
Gastautor
Essen

Tomaten nachreifen lassen - so funktioniert's

Tomaten aus dem Garten schmecken am besten - doch was kann man tun, wenn sie einfach nicht rot genug werden wollen? Tomaten nachreifen lassen funktioniert am besten mit …

Ähnliche Artikel

Wie schneidet man eine Mango?
Lena Lehmann
Essen

Wie schneidet man eine Mango?

Die Mango ist in den letzten Jahren zu einer der beliebtesten Südfrüchte überhaupt avanciert. Das liegt nicht nur an ihrem hohen Vitamin C-Gehalt, sondern auch an ihrem …

Sorbet selber machen - Anleitung
Alexandra Forster
Essen

Sorbet selber machen - Anleitung

An heißen Sommertagen gibt es nichts erfrischenderes als Sorbet. Das halbgefrorene Wassereis ist fettfrei und damit eine leichte Süßigkeit, die nicht belastet. Während Sorbet …

Getrocknete Apfelringe selber machen
Frauke Rüffel
Essen

Getrocknete Apfelringe selber machen

Nach der Apfelernte im heimischen Garten gibt es meist leckere Äpfel im Überfluss. Nicht alle Äpfel können frisch verspeist oder verarbeitet werden, so dass sich die …

Eine Papaya zum Essen richtig vorbereiten - so gelingt's
Annemarie Kremser
Essen

Eine Papaya zum Essen richtig vorbereiten - so gelingt's

Eine Papaya zu essen, ist mit den richtigen Hinweisen nicht schwer. Doch mit der folgenden Anleitung erhalten Sie passende Hinweise, damit Sie schon bald eine leckere Papaya genießen können.

Wie isst man eine Kaktusfeige? - Anleitung
Markus Maria Renz
Essen

Wie isst man eine Kaktusfeige? - Anleitung

Ob zwischendurch, zum Nachtisch oder als Bestandteil einer anderen Mahlzeit. Die Kaktusfeige ist durch Ihren exotischen Geschmack immer ein Genuss. So isst man Kaktusfeigen.

Schoko - Früchte mit Überzug selber machen
Roswitha Gladel
Essen

Schoko - Früchte mit Überzug selber machen

Kennen Sie die leckeren Früchte, die es auf Volksfesten gibt? Spießchen mit Schoko-Bananen, Erdbeeren, Weintrauben und vieles mehr, das mit feiner Schokolade überzogen ist - …

Hausmittel gegen Obstfliegen gibt es viele, am besten lassen Sie reifes Obst nicht herumliegen.
Steffi Haid
Haushalt

Hausmittel gegen Obstfliegen

Im Sommer gibt es endlich wieder frische Früchte. Melone, Pfirsich und Co machen unsere Ernährung abwechslungsreich und erfrischen an heißen Tagen. Doch tummeln sich auf …

Früchte zu confieren ist langwierig, aber es lohnt sich.
Nora D. Augustin
Essen

Richtig confieren

Confieren kommt von französisch "confire", was „einlegen" bzw. "einkochen" bedeutet. Confieren ist zum einen eine Garmethode, bei der Fleisch (im eigenen Fett) gegart wird …

Acerola - neue Mode auf dem Lebensmittelmarkt
Manuela Bauer
Ernährung

Acerola - Wissenswertes über die Frucht

Die Acerola, auch als Acerolakirsche oder Antillenkirsche bekannt, können Sie in unseren Supermärkten als Frischware nicht kaufen. Wie Sie aber trotzdem in den Genuss der …

Schon gesehen?

Apfelsorten bestimmen - so gelingt es
Ida Fröhlich
Garten

Apfelsorten bestimmen - so gelingt es

Apfelsorten zu bestimmen, ist nicht immer einfach, da häufig eine große Auswahl auf Märkten und in Supermärkten angeboten wird, manchmal auch ohne Namensbezeichnung. Den für …

Süßkirschmarmelade selber machen
Kerstin Leibrich
Essen

Süßkirschmarmelade selber machen

Es wird endlich Sommer und die Süßkirschen beginnen reif zu werden. Verführerisch leuchten sie an den Bäumen und den Ständen der Obstverkäufer. Am besten schmecken sie …

Das könnte sie auch interessieren

Die Zaubernuss ist einer der schönsten Winterblüher im Garten.
Elke Beckert
Garten

Zaubernuss - der Strauch des Winters

Ein blasser und trister Garten im Winter? Nicht so mit der Zaubernuss. Mit diesem äußerst dekorativen Ziergehölz bringen Sie Farbe in den winterlichen Garten.

Anleitung - Thuja-Hecke schneiden
Ulrike Fritz
Garten

Anleitung - Thuja-Hecke schneiden

Sie wächst hoch und dicht und schirmt das eigene Zuhause von der Außenwelt ab – die Thuja Hecke. Die immergrüne, dichtwachsende Pflanze – ob in edlen Parkanlagen oder als …

Der Hibiskus ist eigentlich eine Tropenpflanze und benötigt daher eine angemessene Pflege.
Sebastian Pekrul
Haushalt

Hibiskus - Pflege

Der Hibiskus gehört in Deutschland ohne Frage zu den beliebtesten Zierpflanzen. Als Zimmerpflanze blüht er hier fast das ganze Jahr lang in immer neuen Schüben. Da es sich beim …

Die Kornelkirsche ist pfelgeleicht und anspruchslos.
Elke Beckert
Garten

Kornelkirsche - so pflegen Sie sie richtig

Die Kornelkirsche ist ein früh blühendes Ziergehölz, dass auch unter den Namen "Gelber Hartriegel" und "Heritze" bekannt ist. Sie zeigt bereits die ersten Blüten, bevor der …