Alle Kategorien
Suche

Erdbeerallergie - Anzeichen und Abhilfe

Im Mai ist wieder Erdbeerzeit. Die leckeren roten Früchte verlocken zum Naschen: Erdbeeren mit Sahne, auf dem Kuchen, als Erdbeereisbecher und viele weitere köstliche Zubereitungen. Wenn Sie sich nach dem Genuss von Erdbeeren schlecht fühlen, könnten Sie vielleicht eine Erdbeerallergie haben.

Gegen Erdbeerallergie können Sie etwas tun.
Gegen Erdbeerallergie können Sie etwas tun.

Was Sie benötigen:

  • Fachliteratur z. B. von Jimmy Scott: Allergie und der Weg, sich in wenigen Minuten davon zu befreien, VAK
  • Klopfakupressur

Anzeichen für eine Erdbeerallergie

  • Nach dem Verzehr von Erdbeeren brennen und jucken Ihre Mundschleimhaut und Ihr Rachen.
  • Im Mundraum können Quaddeln auftreten.
  • Auch Hautausschlag und Hautschwellungen können Symptome einer Erdbeerallergie sein.
  • Magen- und Darmprobleme, aßerdem Übelkeit nach dem Genuss von Erdbeeren weisen auf eine Erdbeerallergie hin.
  • In schweren Fällen kann auch Atemnot bzw. der gefürchtete anaphylaktische Schock auftreten.

So gehen Sie gegen die Allergie vor

  • Lassen Sie als Erstes untersuchen, ob Sie tatsächlich eine Erdbeerallergie haben. Manchmal handelt es sich um ein anderes Problem, z. B. eine Allergie gegen Schimmelsporen, die sich auf den Erdbeeren befinden können.
  • Informieren Sie sich über Hilfe gegen Allergien. Besorgen Sie sich das Buch von Jimmy Scott: "Allergie und der Weg, sich in wenigen Minuten davon zu befreien".
  • In diesem Selbsthilfebuch wird Ihnen Schritt für Schritt gezeigt, wie Sie Ihre Allergien loswerden, und zwar nicht nur die Erdbeerallergie, sondern prinzipiell jede Allergie.
  • Vereinfacht dargestellt handelt es sich um eine Behandlung des Energiesystems durch Beklopfen bestimmter Akupunkturpunkte, während Sie gleichzeitig an Ihr Allergen denken. Sie stellen sich beispielsweise vor, Erdbeeren zu essen.
  • Durch die Klopfakupressur lernt Ihr System, auf Erdbeeren nicht mehr mit Allergiesymptomen zu reagieren.
  • Das kommt Ihnen zu einfach vor, um wahr zu sein? Nun, Paracelsus soll gesagt haben: "Wer heilt, hat Recht." Probieren Sie es aus, schaden kann die Methode nicht.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.