Alle Kategorien
Suche

Er will sich mit mir treffen - was nun?

Sie haben sich vielleicht nur flüchtig kennen gelernt, haben E-Mails ausgetauscht oder telefoniert - und nun will er sich mit Ihnen treffen. Da schlägt das Herz sicher erst einmal höher, und vielleicht fragen Sie sich auch, ob Sie ein solches Treffen überhaupt wollen.

Das erste Treffen ohne Kopfzerbrechen
Das erste Treffen ohne Kopfzerbrechen

Vor einem ersten Treffen zu zweit ist wohl jeder nervös, egal ob Teenager oder schon im fortgeschrittenerem Lebensalter. Doch ein solches Treffen muss nicht verkrampft und anstrengend werden, sondern entwickelt sich manchmal zum Auftakt einer wunderbaren Beziehung.

Wenn er den Kontakt vertiefen will

  • Vielleicht haben Sie schon darauf gewartet, dass er sich endlich mit Ihnen treffen will. Dann wird es Ihnen eher leicht fallen, einem ersten Treffen zuzustimmen. Überlegen Sie sich jedoch trotzdem, ob Ihnen der vorgeschlagene Treffpunkt gefällt oder ob Sie sich lieber woanders treffen wollen.
  • Sie sollten sich zum Beispiel nicht unbedingt direkt in seiner Wohnung treffen, wenn Sie sich zum ersten Mal persönlich begegnen. Ein unverbindlicherer Ort wird das Treffen lockerer machen und von zu großen Erwartungen freihalten.
  • Wenn er den Kontakt vertiefen und sich mit Ihnen treffen will, Sie daran jedoch überhaupt kein Interesse haben, dann sollten Sie lieber eine höfliche, jedoch unmissverständliche Absage aussprechen, als sich in Ausflüchte zu retten. Behaupten Sie nicht, Sie hätten im Moment gerade wenig Zeit oder könnten ausgerechnet an dem vorgeschlagenen Termin nicht.
  • Besser ist es, deutlich und dabei freundlich zu sagen, dass Sie an einem Treffen einfach kein Interesse haben. Sonst laufen Sie Gefahr, dass Sie einen ungewollten "Verehrer" bekommen, der nicht locker lassen wird, sich mit Ihnen zu verabreden. Denn er könnte ja schließlich denken, dass Sie nur jetzt im Moment keine Zeit haben, irgendwann aber bestimmt schon ...

Vorbereitungen für das erste Treffen

  • Wenn Sie auf den Vorschlag eines Treffens eingegangen sind, dann werden Sie vielleicht irgendwann vor Ihrem Kleiderschrank stehen und sich fragen, was Sie anziehen sollen.
  • Machen Sie sich jedoch nicht zu viele Gedanken darüber, was ihm wohl gefallen könnte und wie irgendein Kleidungsstück wirkt - überlegen Sie sich lieber, in welcher Kleidung Sie sich wohl fühlen. Wenn Sie sich schon für das erste Treffen anders als sonst anziehen, weil Sie meinen, Sie müssten irgendwie besonders wirken, dann werden Sie das auch bei allen folgenden Treffen tun müssen - wollen Sie das wirklich?
  • Entspannter wird es, wenn Sie ganz natürlich bleiben und einfach so zu dem Treffen gehen, als würden Sie sich schon kennen. Er will schließlich Sie als Person kennen lernen und nicht irgendeine Kunstfigur ...
  • Vielleicht gehen Sie auch entspannter zum ersten Treffen, wenn Sie sich für den Fall der Fälle ein Zeitlimit setzen bzw. überlegen, wie Sie aus der Nummer wieder rauskommen, wenn er todlangweilig sein sollte ...
  • Zum Beispiel könnten Sie eine gute und eingeweihte Freundin bitten, Sie zu einer bestimmen Zeit anzurufen. Wenn Sie dann mitten in einem interessanten und spannenden Gespräch sind, gehen Sie halt einfach nicht ans Telefon. Wenn nicht, nutzen Sie den Anruf, um sich wegen dringender Angelegenheiten zu verabschieden ...

Vor dem ersten Treffen wird sich Ihre Aufgeregtheit vielleicht von Tag zu Tag steigern - trösten Sie sich damit, dass es ihm vielleicht genau so ergeht und haben Sie vor allem nicht zu große Erwartungen an das erste Treffen. Wenn Sie sich ganz natürlich begegnen, können Sie besser einschätzen, ob Sie überhaupt zueinander passen könnten.          

Teilen: