Alle Kategorien
Suche

Er liebt mich nicht - so vertreiben Sie den Liebeskummer

Er liebt mich nicht - diese Erkenntnis ist grausam, aber jeder kann mit ein paar Tricks damit fertig werden. Wie Sie Liebeskummer effektiv bekämpfen, erfahren Sie hier.

Er liebt Sie nicht? Das ist kein Weltuntergang.
Er liebt Sie nicht? Das ist kein Weltuntergang.

Verlassen zu werden oder eine Abfuhr zu bekommen, ist immer hart und es gibt Menschen, die buchstäblich weder essen noch schlafen können, wenn sie Liebeskummer haben. Damit es Ihnen nicht so geht, holen Sie sich im Kampf gegen den Liebeskummer Inspiration in den folgenden Ratschlägen.

Er liebt Sie nicht - und jetzt?

  • Das wirksamste Mittel gegen Liebeskummer lautet: Ablenkung! Verbringen Sie die heiklen, ersten Tage nach der Trennung oder der Abfuhr bloß nicht mit einer Familienbox Kleenex auf dem Sofa! Wichtig ist jetzt, dass Sie auf andere Gedanken kommen. Treffen Sie also Freunde, besuchen Sie Ihre Eltern oder Großeltern, gehen Sie ins Kino (Vorsicht- nicht in einen Liebesfilm!) oder feiern Sie einfach mal wieder die Nächte durch. Oder: Lenken Sie sich mit Arbeit ab! So kurbelt der Liebeskummer auch noch Ihre Karriere an.
  • Nach einer Weile ist das Schlimmste überstanden? Dann dürfen Sie jetzt Schritt zwei in Angriff nehmen. Suchen Sie alle Sachen heraus, die Sie an den oder die Verflossene erinnern und werfen Sie sie weg. Zerschneiden Sie sie. Verbrennen Sie sie. Bei Kuscheltieren dürfen Sie eine Ausnahme machen - darüber freut sich der nächste Kindergarten. Holen Sie sich bei dieser Erinnerungsbewältigung Unterstützung von einer Freundin oder einem Freund.
  • Mittlerweile sollten einige Wochen vergangen sein, seit Sie realisieren mussten, dass Ihre Liebe nicht erwidert wird. Jetzt fehlt noch ein letzter Schritt, um Ihr Selbstbewusstsein wieder herzustellen: Konfrontieren Sie sich mit dem Menschen, der Sie nicht liebt. Treten Sie ihm oder ihr gegenüber und zwar als starke, gefestigte Person. Sobald Sie klargestellt haben, dass Sie nicht (mehr) leiden, können Sie die Sache endgültig hinter sich lassen und nach vorn sehen.
Teilen: