Alle Kategorien
Suche

Er kann sich nicht entscheiden - treffen Sie eine Entscheidung

Sie leben in einem ständigen Durcheinander, weil es einen Mann in Ihrem Leben gibt, der sich weder für, noch gegen Sie entscheiden kann? Sicher leiden Sie unter diesen "Gefühlschaos" - wenn er sich nicht entscheiden kann, dann tun Sie es. Schließlich ist es Ihr Leben, niemand hat das Recht es zu zerstören.

Manchmal müssen Sie sich entscheiden.
Manchmal müssen Sie sich entscheiden.

Was Sie benötigen:

  • Mut zur Trennung

Sie lieben einen Mann, der sich nicht entscheiden kann, ob er mit Ihnen zusammen sein möchte? Vielleicht gibt es eine andere Frau - vielleicht möchte er sich nur nicht binden. Wie auch immer, sicher zerrt das ständige Hin und Her an Ihren Nerven. Verständlich!

Er kann nicht sagen, was er will?

Mal will er, mal will er nicht: Sie können sich auf nichts verlassen und wissen niemals so genau, woran Sie sind?

  • Das darf kein Dauerzustand werden. Denken Sie daran, dass eine Beziehung auf gegenseitigem Vertrauen und Beständigkeit aufgebaut werden sollte. Versuchen Sie in einem gemeinsamen Gespräch eine Lösung zu finden.
  • Fallen Sie nicht immer wieder auf dieselben leeren Versprechungen herein. Das ist sehr schwer, denn gerade wenn einem jemand etwas bedeutet, dann will man ihm auch glauben.
  • Zu oft sieht man nur die guten Seiten der Beziehung - die Erinnerungen scheinen sich auf die schönen Stunden zu begrenzen. Alles, was Sie verletzt und traurig gemacht hat, scheint in Vergessenheit zu geraten. Dennoch müssen Sie sich entscheiden.
  • Denken Sie einmal ganz bewusst an die schlechten Tage zurück. Erinnern Sie sich daran, wie oft Sie vergebens gewartet haben. Denken Sie an Ihre Tränen und daran, wie einsam und enttäuscht Sie sich in diesen Momenten gefühlt haben. Das haben Sie nicht verdient!

Entscheiden Sie sich, wie es weitergehen soll

Tun Sie sich selbst etwas Gutes - denken Sie einmal nur an sich. Es ist Ihr Leben - entscheiden Sie sich dafür.

  • Haben Sie keine Angst davor, eine Entscheidung zu treffen. Wenn Sie bereits alles versucht haben, sich aber nichts geändert hat, dann denken Sie einmal ernsthaft über eine Trennung nach. Manchmal ist es besser, etwas zu beenden, bevor es Ihr Leben zerstört.
  • Lassen Sie sich kein schlechtes Gewissen einreden. Nicht Sie sind schuld an der verfahrenen Situation. Sie haben sich eine Beziehung gewünscht, die funktioniert und Sie glücklich macht. Und dazu gehört eben auch, dass der Mensch, dem Sie Ihre Liebe entgegenbringen, diese bedingungslos erwidert und sich voll und ganz für Sie entscheidet.
  • Wenn er das nicht kann - aus welchem Grund auch immer - dann ist er nicht der Richtige für Sie. Sie haben das Recht, Forderungen zu stellen. Sie sind die Frau, die mit ihm zusammen sein möchte, nicht seine Psychologin. Sie bekommen die Therapiestunden nicht bezahlt, wenn er nicht auf Sie eingeht, dann ist jedes Wort verschwendet.

Wenn es etwas in seinen Leben gibt, das ihm wichtiger ist als Sie, dann gehen Sie davon aus, dass diese Beziehung keine Zukunft hat. Sie werden die Trennung überwinden - auch wenn es Ihnen am Anfang sehr schwer fallen wird.

Teilen: