Alle Kategorien
Suche

Er hat nach meinem Namen gefragt - was nun?

Ihr Schwarm hat nach Ihrem Namen gefragt und Sie wissen nun nicht, was Sie davon halten sollen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Die Möglichkeiten, zu agieren, ebenfalls.

Wer die Schüchternheit überwindet, kann sich vielleicht verlieben.
Wer die Schüchternheit überwindet, kann sich vielleicht verlieben.

Selbst agieren, wenn nach Ihnen gefragt wird

Vielleicht sind Sie verliebt und Sie hören von Freunden oder Bekannten, dass Ihr heimlicher Schwarm nach Ihrem Namen gefragt hat. Jetzt wissen Sie nicht, was Sie davon halten sollen.

  • Regel Nummer 1: Gehen Sie erst einmal sicher, dass tatsächlich nach Ihnen gefragt wurde. Ist es tatsächlich so, hängt es nun von Ihnen, Ihrem Temperament und Ihrem Selbstbewusstsein ab, wie Sie vorgehen.
  • Sind Sie mutig genug, gehen Sie direkt zu ihm und stellen sich vielleicht auf eine witzige Art und Weise vor. „Hi, ich bin die große Namenlose, die dir offenbar Kopfzerbrechen bereitet hat.“ Grinsen Sie dazu breit übers ganze Gesicht und warten Sie ab, was passiert.
  • Gehören Sie zur schüchternen Sorte, reicht manchmal auch einfach ein Anlächeln. Die zarte Röte, die wahrscheinlich Ihr Gesicht dabei überziehen wird, macht Sie noch anziehender und wird den Schwarm erst recht ansprechen.

Ihren Namen über Wege weitergeben

Vielleicht sind Sie extrem schüchtern. Vielleicht ist es Ihnen unangenehm, dass nach Ihrem Namen gefragt wurde, aber Sie haben Interesse an dem Mann. Was tun?

  • Haben Sie eine gute oder sogar beste Freundin, bitten Sie diese doch, Kontakt zu dem Mann aufzunehmen. Machen Sie das aber nur, wenn Sie sich auch wirklich sicher sein können, dass Ihre Freundin keine Rivalin ist.
  • Oder Sie schreiben auf einen kleinen Zettel Ihren Namen, Ihre Mailadresse oder Ihre Telefonnummer und stecken diesen dem Mann im Vorbeigehen zu.
  • Trauen Sie sich weder das Eine noch das Andere zu, werden Sie wohl oder übel über Ihren Schatten springen oder verzichten müssen. Dann werden Sie sich allerdings Ihr Leben lang fragen, ob Sie eine Chance vertan haben. Denken Sie daran.
Teilen: