Alle Kategorien
Suche

Epson B40W druckt nach Patronenwechsel nicht mehr - so klappt es wieder

Beim Epson B40W kommt es häufiger vor, dass der Drucker nach einem Patronenwechsel nicht mehr druckt. In der Regel liegt es am Druckkopf.

Der Patronenwechsel kann Fehler auslösen
Der Patronenwechsel kann Fehler auslösen

Was Sie benötigen:

  • Küchenrolle
  • Reinigungsflüssigkeit
  • Zahnstocher

Probleme mit dem Epson B40W nach Patronenwechsel

Nach Auskunft von Epson verwendet die Firma ausschließlich selbst hergestellte Tinte und verkauft dieser auch nicht auf dem freien Markt. Folglich mischen Sie bei einem Nachfüllen oder einem Patronenwechsel mit kompatiblen Patronen verschiedene Tinten. Das kann dazu führen, dass der Druckkopf verstopft und der Epson nicht mehr druckt. Versuchen Sie Folgendes:

  1. Bauen Sie auf jeden Fall eine Originalpatrone ein und versuchen Sie, ob der Epson B40W nun wieder druckt.
  2. Hat das nicht funktioniert, rufen Sie über Start-->Systemsteuerung-->Drucker den Epson B40W auf und klicken mit der rechten Maustaste auf das Symbol. Wählen Sie dann Einstellungen und Utility.
  3. Führen Sie dort die Menüpunkte Druckkopfreinigung und Düsentest aus. Sie werden das mehrfach durchführen müssen.
  4. Reicht das nicht aus, sollten Sie den Drucker ausschalten und die Vorgänge nach ein paar Stunden wiederholen. Die Tinte im Druckkopf kann dann etwas anweichen und so klappt es dann oft.

Das Problem, dass der Epson nicht mehr druckt, kann auch auftreten, wenn er längere Zeit nicht genutzt worden ist.

Wenn der Drucker trotz Reinigung nicht mehr druckt

Sollte der Epson B40W auch nach dieser Druckkopfreinigung nicht mehr drucken, müssen sie diesen manuell reinigen. Dazu müssen Sie ihn nicht ausbauen.

  1. Stellen Sie die Funktion ein, dass Sie einen Briefumschlag drucken wollen, damit Sie mehr Platz für die nächsten Maßnahmen haben.
  2. Bauen Sie die Tintenpatronen aus und stellen den Schlitten des Druckers der nicht mehr druckt so, dass Sie gut herankommen. Ziehen Sie den Netzstecker.
  3. Rollen Sie aus dem Papier der Küchenrolle eine etwas 1 cm dicke Rolle und tränken diese mit Reinigungsflüssigkeit. Sie können Isopropanol verwenden, besser sind aber spezielle Reinigungsflüssigkeiten für Druckköpfe.
  4. Heben Sie den Druckkopf mit einem Zahnstocher leicht an und legen diese Rolle darunter.
  5. Warten Sie eine Stunde und entfernen die Rolle wieder. Ist diese stark verschmutzt nach dem Vorgang, dann wiederholen Sie diesen, bis das Papier fast sauber bleibt. 
  6. Legen Sie nochmals eine solche getränkte Rolle ein und lassen diese über Nacht im Drucker, um auch die Verkrustungen, die tiefer in den Düsen sitzt, zu lösen.
  7. Setzen Sie nun die Patronen wieder ein und machen die schon beschriebene Düsenreinigung und den Düsentest. Druckt der Epson nach dem Patronenwechsel immer noch nicht, sollten Sie einfach nochmals über Nacht Reinigungslösung einwirken lassen.

Normalerweise müsste das Problem, dass der Epson B40W nach dem Patronenwechsel nicht mehr druckt, so immer behoben werden können. Nutz das nichts, müssen Sie sich an den Support von Epson wenden.

Teilen: