Alle Kategorien
Suche

Entzündung in der Nase - folgende Naturheilmittel helfen

Eine Entzündung in der Nase kann sehr unangenehm und schmerzhaft sein. Der richtige Gebrauch von Hausmitteln kann den Heilungsprozess beschleunigen und die Schmerzen lindern. Sollte die Entzündung allerdings nicht besser werden, muss umgehend ein Arzt konsultiert werden.

Hausmittel helfen gegen Entzündungen.
Hausmittel helfen gegen Entzündungen.

Eine Entzündung in der Nase mit Hausmitteln lindern  

Man kann Meersalz in die Nase sprühen, um die Entzündung zu lindern. Dafür können herkömmliche Meersalzsprays genutzt werden. Alternativ kann auch eine Nasendusche ausgeführt werden, hierbei ist allerdings auf eine größtmögliche Sauberkeit des Gerätes zu achten.

    • Ein Kamillenaufguss kann bei einer Entzündung in der Nase helfen. Hierbei müssen Sie die Dämpfe der Kamille inhalieren. Geben Sie eine Handvoll Kamilleblüten in einen Topf und schütten Sie kochendes Wasser darüber. Legen Sie sich ein Tuch über den Kopf und beugen Sie Ihr Gesicht über den Topf. Atmen Sie langsam ein und aus.
    • Der Kamillenaufguss kann mit dem Zusatz weiterer Heilpflanzen ergänzt werden. Sie können zum Beispiel noch Thymian und Quendel beifügen.
    • Die Entzündung in der Nase kann mit Teebaumöl betupft werden. Aber Vorsicht: Benutzen Sie nicht zu viel Teebaumöl, da es Ihre Schleimhäute angreifen könnte. Sie können das Teebaumöl auch vor dem Gebrauch in der Nase verdünnen.
    • Essen Sie Knoblauch und riechen Sie den Knoblauchduft. Knoblauch besitzt eine antibiotische Wirkung und kann gegen viele Entzündungen helfen.
    • Reiben Sie die betroffenen Stellen in der Nase mit Ringelblumensalbe ein. Trinken Sie sehr viel Wasser bzw. Tee. Die Schleimhäute müssen ständig feucht gehalten werden.
    • Schwellungen und Schmerzen einer Entzündung sollten mit Kälte behandelt werden. Sie können daher, je nachdem wo sich die Entzündung befindet, die betroffene Stelle kühlen.

    Stärken Sie Ihr Immunsystem, um die Entzündung von innen heraus zu bekämpfen. Vitaminreiche Kost und genügend Schlaf sind zwei wesentliche Bestandteile der Immunsystemstärkung. Achten Sie bei Ihrer Nahrung darauf, dass die Vitamine A, C und E genügend vorhanden sind.

      Teilen:
      Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.