Alle Kategorien
Suche

Entspannende Gesichtsmassage - so geht's richtig

Eine Gesichtsmassage soll Sie nicht nur entspannen, sondern auch Ihre Durchblutung anregen und somit Ihr Hautbild verbessern. Wie Sie eine Gesichtsmassage richtig durchführen und worauf Sie dabei achten sollten, wird Ihnen im folgenden Text erklärt.

Eine Gesichtsmassage ist sehr entspannend.
Eine Gesichtsmassage ist sehr entspannend.

Was Sie benötigen:

  • Handtuch
  • Massagecreme

Ziele der Gesichtsmassage

  • Durch die Gesichtsmassage soll Ihre Durchblutung angeregt werden, damit Ihre Zellen besser mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden.
  • Ihre Stoffwechselschlacken werden durch die Gesichtsmassage schneller beseitigt.
  • Bei einer regelmäßigen Gesichtsmassage wird die Elastizität Ihrer Bindegewebsfasern gesteigert und erhalten.
  • Eine richtig durchgeführte Gesichtsmassage strafft Ihre Hautmuskulatur und beugt gegen Faltenbildung vor.
  • Natürlich soll die Gesichtsmassage auch entspannend und beruhigend für Sie sein.

So führen Sie die Gesichtsmassage durch

  1. Damit die Gesichtsmassage richtig entspannend wird, verwenden Sie am besten eine spezielle Massagecreme. Streichen Sie zuerst mit den beiden Handflächen die Stirn von innen nach außen aus. Jeden Schritt sollten Sie bei der Gesichtsmassage dreimal wiederholen.
  2. Nun streichen Sie mit den Handflächen von der Kinnpartie über die Wangen nach oben zur Stirn.
  3. Streichen Sie nun mit beiden Zeigefingern um die Augen von innen nach außen.
  4. Nun massieren Sie in kreisenden Bewegungen mit den Fingerspitzen Ihre Wangenknochen von innen nach außen.
  5. Anschließend streichen Sie mit den Handflächen die Zornesfalte nach oben aus.
  6. Massieren Sie nun die Stirn in kreisenden Bewegungen.
  7. Anschließend massieren Sie mit Druck auf den Fingerspitzen zuerst die Kinnpartie und danach die Partie von der Nase zu den Schläfen.
  8. Führen Sie nun kreisende Bewegungen von der Kinnrille zu den Nasenfalten durch und streichen Sie anschließend den Nasenrücken nach unten aus.
  9. Streichen Sie den Mundringwinkel aus, indem Sie mit beiden Daumen von unten nach oben um den Mund herum fahren.
  10.  Zum Schluss Ihrer Gesichtsmassage machen Sie erneut den zweiten Griff, bei dem Sie mit beiden Handflächen von der Kinnpartie über das Gesicht bis zur Stirn streichen.
Teilen: